Wiener will in 40 Tagen zum Südpol

Der Wiener Sportwissenschafter Wolfgang Melchior startet am Dienstag sein ehrgeiziges Vorhaben, ohne technische Hilfsmittel den Südpol zu erreichen.

In 40 Tagen will Melchior gemeinsam mit seinem aus sechs Extremsportlern und Alpinisten bestehenden Team die rund 1.000 Kilometer vom Schelfeis zurücklegen und damit den Eintrag ins Guinnessbuch der Rekorde schaffen.

„Als Sportler sage ich, ich will den Weltrekord schaffen – als stellvertretender Expeditionsleiter meine ich, die Chancen stehen 50 zu 50“, sagte Melchior. Die Tour führt den 50-Jährigen und seine Begleiter aus Norwegen, Großbritannien und Deutschland bei Minus 50 Grad und Winden von bis zu 300 Stundenkilometer über Gletscherspalten und „ein Trümmerfeld aus gefrorenem Meerwasser“.


Jeder Teilnehmer der Expedition wird zwei Schlitten aus eigener Kraft ziehen, einen mit Essensrationen und Kleidung, den anderen mit Kochbenzin, um das Eis zu Trinkwasser zu schmelzen. Motorschlitten oder Versorgung aus der Luft wird es keine geben.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wiener will in 40 Tagen zum Südpol
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen