Wiener Weihbischof als Schuhputzer vor der Hauptuni

Weihbischof Scharl putzt Schuhe - und macht auf den "Tag der Straßenkinder" aufmerksam
Weihbischof Scharl putzt Schuhe - und macht auf den "Tag der Straßenkinder" aufmerksam ©APA/GEORG HOCHMUTH
Die Aktion ist Auftakt zum internationalen "Tag der Straßenkinder" am 31. Jänner in Wien.
Weihbischof Scharl putzt Schuhe

Donnerstagvormittag vor der Hauptuni Wien: Weihbischof Franz Scharl sitzt auf einem blauen Kindersessel und putzt den Passanten die Schuhe. Was auf den ersten Blick verwunderlich scheint, ist bei genauerem hinsehen eine Werbeaktion für den am 31. Jänner international stattfindenden „Tag der Straßenkinder“, der auch von der katholischen Kirche unterstützt wird.

Straßenkinder auch in Östereich

Scharl unterstützte mit seiner heutigen Schuhputzaktion den Verein „Jugend eine Welt“, der gemeinsam mit dem internationalen Don-Bosco-Hilfeswerk den „Tag der Straßenkinder“ ausrichtet. “Heuer wollen wir unseren Fokus auf die Kinder in Haiti richten”, sagte Reinhard Heiserer, Geschäftsführer von “Jugend Eine Welt”. Bei dem Erdbeben vor einem Jahr seien so gut wie alle in den Slum-Regionen lebenden Kindern zu Straßenkindern geworden. Gleichzeitig solle aber ebenso aufmerksam gemacht werden, dass es auch in Österreich Straßenkinder gebe. Hierbei handle es sich zumeist um minderjährige Flüchtlinge, die in Österreich gestrandet seien und deren Eltern keine Arbeit fänden.

 

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 1. Bezirk
  • Wiener Weihbischof als Schuhputzer vor der Hauptuni
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen