AA

Wiener Wasserrohre werden im großen Stil erneuert

Anlässlich des Weltwassertages erneuert die Stadt Wien ihrer Rohre im großen Stil.
Anlässlich des Weltwassertages erneuert die Stadt Wien ihrer Rohre im großen Stil. ©APA
Wien nimmt den Weltwassertag am 22. März als Anlass, die Wasserrohre der Stadt im großen Stile zu erneuern.
Jänner: Bauarbeiten auf der Triester Straße

Auf der Triester Straße in 1100 Wien wird schon seit Ende Jänner gearbeitet. Hier werden die alten Graugussrohre durch neue ersetzt, in der Zeit der Bauarbeiten sind auf der Triester Straße nur zwei Spuren befahrbar. Auch in Meidling beginnen ab April die Bauarbeiten an den Wasserrohren: In der Eichenstraße wird ein altes, 60 Zentimeter dickes Rohr getauscht, auch in 1120 Wien ist mit Behinderungen zu rechnen.

Schwierige Bauarbeiten an den Wasserrohren am Alsergrund

Besonders heikel werden die Bauarbeiten in 1090 Wien: In der Währinger Straße werden ab April insgesamt fünf Wasserrohre ausgetauscht. Die Bauarbeiten starten auf Höhe der Votivkirche, verkompliziert werden die Arbeiten durch fünf Straßenbahnlinien, die im Bereich der Baustelle unterwegs sind. Ab Juli ist dann auch die Genzgasse betroffen: Beim WIFI Gebäude waren mehrere Wasserrohrbrüche passiert, der entstandene Schaden wird behoben und bei der Gelegenheit auch gleich die alten Graugussrohre durch moderne Sphärogussrohre ersetzt.

Stadt setzt Computerprogramm zur Wasserroh-Analyse ein

Pro Jahr werden in Wien rund 30 Kilometer Wasserrohre getauscht. Die Stadt setzt jetzt ein Computerprogramm ein, dass die Bautrupps genau über Lage, Durchmesser, Material, Druckzone, Baujahr und den technischen Zustand der Wasserrohre informiert und dadurch hilft die Bauzeiten zu minimieren.

 

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wiener Wasserrohre werden im großen Stil erneuert
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen