Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Wiener von Güterzug erfasst

&copy Bilderbox
&copy Bilderbox
Der 32-jährige Mann wollte einen Bahnübergang bei Tulln übersetzen, obwohl die Signalanlage schon auf Rotlicht geschalten war -Güterzug erfasste ihn und schleuderte ihn samt Auto in Graben.

Ein 32-Jähriger aus Wien-Margareten ist Freitagvormittag bei einem Zusammenstoß seines Pkw mit einem Güterzug schwer verletzt worden. Der Mann habe bei einem Bahnübergang in Niederösterreich die Gleise übersetzen wollen, obwohl die Signalanlage schon auf Rotlicht geschalten war. Er habe wohl die Geschwindigkeit des nahenden Zuges unterschätzt, so die NÖ Sicherheitsdirektion.

Der Unfall ereignete sich kurz nach 9.00 Uhr bei Judenau im Bezirk Tulln, auf einer neuen, noch nicht öffentlichen Begleitstraße zur Bahnstrecke. Der Pkw wurde von der Lok, die sechs Güterwaggons zog, erfasst und in einen Graben geschleudert.

Die Zugverbindung von Tulln nach St. Pölten war bis 10.30 Uhr unterbrochen. Der Reiseverkehr wurde mit Schienenersatzverkehr aufrechterhalten. An der ÖBB-Zugmaschine entstand leichter Sachschaden.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wiener von Güterzug erfasst
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen