Wiener Volkshochschulen mit neuer Führung

VHS
VHS
Die Wiener Volkshochschulen haben einen neuen Geschäftsführer: Mario Rieder (47) folgt auf den im Dezember verstorbenen Wolfgang Bandhauer.

Das berichtete Aufsichtsratsvorsitzender Michael Ludwig am Freitag in einer Aussendung. Damit sei die Wahl auf “eine erfahrene, in verschiedensten Bereichen bewährte Führungskraft aus eigenen Reihen” gefallen, so Ludwig.

Rieder selbst sieht die zentrale Herausforderung der kommenden Jahre darin, Bildung und Qualifikation möglichst allen Wienern zugänglich zu machen. “Da, wo Berührungsängste mit Bildungseinrichtungen vorhanden sind, möchte ich diese den Menschen nehmen und sie über ein vielfältiges, hoch qualitatives Angebot verführen, Neues zu entdecken, bestehendes Wissen zu vertiefen oder sich für berufliche Herausforderungen zu qualifizieren”, so Rieder. Die Volkshochschulen sind für ihn eine Nahtstelle von Bildung zur Arbeitsmarktpolitik, Integrationspolitik, Jugendarbeit oder Kulturarbeit. Besonderes Anliegen ist für ihn die Förderung der Potenziale von Zuwanderern.

Mit den Wiener Volkshochschulen übernimmt Rieder ein Unternehmen mit 24 Betrieben an über 60 verschiedenen Standorten und rund 700 Beschäftigten. Diese sollen künftig auch verstärkt gemeinsam beworben werden.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wiener Volkshochschulen mit neuer Führung
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen