Wiener unternahm "Probefahrt" mit 230km/h auf der A2

Viel zu schnell war ein Wiener am Sonntag während einer "Probefahrt" unterwegs.
Viel zu schnell war ein Wiener am Sonntag während einer "Probefahrt" unterwegs. ©Bilderbox (Symbolbild)
Eine Zivilstreife ist am Sonntag auf einen 35-jährigen Wiener in Niederösterreich aufmerksam geworden. Der Mann gab an, dass er ein Fahrzeug, das er kaufen wolle, "nur kurz probiert" habe. Er war mit 230km/h unterwegs.

Eine “Probefahrt” mit 230 km/h hat am Sonntagnachmittag ein 35 Jahre alter Wiener auf der Südautobahn (A2) in Niederösterreich unternommen. Er wurde bei Traiskirchen (Bezirk Baden) von einer Zivilstreife angehalten, berichtete die Landespolizeidirektion.

Raser nach Probefahrt angezeigt

Der Wiener war auf der Richtungsfahrbahn Graz unterwegs. Er rechtfertigte die eklatante Geschwindigkeitsübertretung laut Polizei damit, dass er das Fahrzeug kaufen wolle und er es “nur kurz probiert” habe. Nach dieser “Probefahrt” erwartet den Raser nun eine Anzeige. (APA)

  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • Wiener unternahm "Probefahrt" mit 230km/h auf der A2
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen