AA

Wiener Taxler warf Opernstar wegen dunkler Hautfarbe raus

Die berühmte Opernsängerin Angel Blue, die unlängst auf den Bühnen des Theaters an der Wien eine erfolgreiche Premiere feierte, wurde von einem Wiener Taxler barsch zum Ausstieg aufgefordert.
"Rape of Lucretia"-Premiere

In der Vorwoche feierte die afroamerikanische Sopranistin Angel Blue im Theater an der Wien mit der Oper  “Rape of Lucretia” einen fulminanten Erfolg. In einem Wiener Taxi wurde die berühmte Sängerin jedoch wegen ihrer Hautfarbe aus dem Wagen verbannt. So berichten das Nachrichtennmagazin NEWS sowie die Tageszeitung Kurier.

Als Angel Blue in das Taxi stieg, erlebte sie eine unangenehme Überraschung. Statt loszufahren drehte sich der Lenker angeblich zu ihr um und meinte lediglich: “I don’t drive a black woman. Get out.” 

Die Sängerin stieg daraufhin in Tränen aufgelöst aus dem Auto, wie sie später den Medien ebenfalls berichete. “So etwas ist mir noch nie passiert.”

Taxilenker noch nicht ausgeforscht

Das Ereignis trug sich am 10. Februar um 21.30 Uhr beim Standplatz Oper/Kärntnerstraße zu. Laut Angel Blue ist der Mann fünfzig bis sechzig Jahre alt, Österreicher oder Deutscher und hat hellgraues Haar. “Ich stieg aus und begann zu weinen. Ich wollte nur weg”, schildert die Sängerin in NEWS. “Ein afrikanischer Taxifahrer aus dem Wagen dahinter stellte mit einem Kollegen den Mann zur Rede. Man wurde laut.”

 Die Beschwerden zu dem Vorfall sind bereits bei der Wiener Taxiinnung eingetroffen, ob der betroffene Taxler jedoch tatsächlich ausgeforscht und zur Rechenschaft gezogen werden kann, bleibt fraglich.

 

 

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wiener Taxler warf Opernstar wegen dunkler Hautfarbe raus
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.