Wiener Tanzschulen starten mit Quadrille in die Ballsaison

Trotz Schlechtwetter hat die Ballsaison nun offiziell begonnen: Traditionell eingeläutet wurde die sogenannte närrische Zeit am heutigen 11.11. um Punkt 11.11 Uhr von den Wiener Tanzschulen mit einer Publikumsquadrille.
An Teilnehmern mangelte es trotz Regenwetters nicht, denn mehrere hundert Personen – darunter auch einige Schulklassen – fanden sich bei der Pestsäule am Graben ein, um an diesem Ereignis teilzunehmen. Im Anschluss wurden an die braven Tänzer und das Publikum insgesamt 3.500 kostenlose Faschingskrapfen verteilt.

Die prominentesten Teilnehmer der Quadrille waren ÖVP-Bezirksvorsteherin Ursula Stenzel und “Dancing Stars”-Juror Hannes Nedbal. Die “Hausherrin” des ersten Bezirks war dieses Jahr das dritte Mal mit von der Partie und erblickte im Publikum zahlreiche vertraute Gesichter: “Ich erkenne viele, die traditionell herkommen, egal wie das Wetter ist.”

Stenzel schlug sich beim Tanzen wacker – sie aber gab zu, dass die Quadrille nicht ganz das Ihre sei, auch wenn sie Spass mache. “Ich merke mir von einem Jahr zum anderen nicht, wie die acht Schritte gehen”, so die Bezirkspolitikerin. Viel lieber tanze sie Walzer oder moderne Tänze. Dennoch war Experte Nedbal zufrieden mit Leistungen seiner Partnerin und lobte sie: “Das kann man nicht benoten, das war Freude pur”

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wiener Tanzschulen starten mit Quadrille in die Ballsaison
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen