Wiener Symphoniker: Dirigenten für nächste Konzerte gefunden

Philippe Jordan - hier auf einem Bild aus dem Jahr 2011 - war bereits Chefdirigent der Wiener Symphoniker.
Philippe Jordan - hier auf einem Bild aus dem Jahr 2011 - war bereits Chefdirigent der Wiener Symphoniker. ©APA/GEORG HOCHMUTH (Symbolbild)
Philippe Jordan, Lionel Bringuier und Petr Popelka springen ein. Jordan kann bereits eine Vergangenheit bei den Wiener Symphonikern vorweisen.
Orozco-Estrada tritt zurück

Den Posten ihres ehemaligen Chefdirigenten Andrés Orozco-Estrada, der Mitte April zurückgetreten ist, haben die Wiener Symphoniker zumindest für die nächsten Projekte besetzt: Der ehemalige Chefdirigent der Symphoniker und derzeitige Musikdirektor der Wiener Staatsoper Philippe Jordan soll etwa die Konzerte der Korea-Tournee leiten. Das am 4. Juni geplante Open-Air-Konzert im MuseumsQuartier wurde indes "aus dispositorischen Gründen" abgesagt, hieß es in einer Aussendung.

Jordan mit Vergangenheit bei Wiener Symphonikern

Jordan war von 2014 bis 2020 Chefdirigent der Wiener Symphoniker und kehrt nun bei Konzerten in Incheon, Busan und Seoul an das Pult zurück. Dort wird unter anderem Ludwig van Beethovens Symphonie Nr. 7 zu hören sein. Bei den nächsten Projekten im Wiener Konzerthaus und im Musikverein Wien springen Lionel Bringuier und Petr Popelka ein. Unter der Leitung des Franzosen Bringuier stehen im Wiener Konzerthaus am 11. und 12. Mai unter anderem Brahms 1. Symphonie sowie das Konzert für Klavier und Orchester Nr. 2. auf dem Programm. Popelka übernimmt die Leitung der beiden Konzerte im Musikverein Wien am 14. und 15. Mai, wenn die französische Sopranistin Eleanor Lyons ihr Debüt mit den Wiener Symphonikern feiert.

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wiener Symphoniker: Dirigenten für nächste Konzerte gefunden
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen