AA

Wiener Stephansdom: Das neue Turmkreuz ist geweiht

APA
APA
Kardinal Schönborn segnete am Donnerstag das 200 Kilogramm schwere neue Turmkreuz für den "Steffl". Am Montag wird das gute Stück per Hubschrauber auf die Turmspitze gehievt. Vorbericht: Neues Turmkreuz | Zeitkapsel entdeckt

Das neue Turmkreuz für Wiens Wahrzeichen, den Stephansdom, ist bereits geweiht: Auch wenn das vergoldete Schmuckwerk erst am Montag mittels Hubschrauber auf die Spitze des Südturmes gebracht wird, hat Kardinal Christoph Schönborn das Kreuz schon am Donnerstagnachmittag gesegnet. “Es ist die Liebe zu diesem Dom, die so viele bewegt”, so der Kardinal.

Die aus 1864 stammende Turmbekrönung wurde wegen Sturm-, Blitz- und Hagelschäden im Zuge der Sanierung abgenommen. Nun erstrahlt das 200 Kilogramm schwere und drei Meter hohe vergoldete Kupferkreuz samt Turmkugel wieder in alter Pracht. Es ist noch bis einschließlich Sonntag im Stephansdom zu bewundern, bevor es am Montag vom ÖAMTC-Hubschrauber in 137 Metern Höhe transportiert wird.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 1. Bezirk
  • Wiener Stephansdom: Das neue Turmkreuz ist geweiht
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen