AA

Wiener starb bei Wanderung in Schladming an Herzinfarkt

Der 63-jährige Wiener erlitt bei der Wanderung einen Herzinfarkt und starb.
Der 63-jährige Wiener erlitt bei der Wanderung einen Herzinfarkt und starb. ©pixabay.com (Symbolbild)
Am Montag kam es in den Schladminger Tauern gleich zu mehreren Alpinunfällen. Ein 63-jähriger Wiener erlitt auf der Reiteralm einen Herzinfarkt und starb.

Bei Alpinunfällen in den Schladminger Tauern sind am Montag zwei Frauen schwer verletzt worden, ein Wiener (63) erlitt kurz nach 12.00 Uhr auf der Reiteralm einen Herzinfarkt und starb.

Wiener starb bei Wanderung in Schladming

Der Wiener war gegen 12.20 Uhr auf dem Rundweg Gasselhöhe - Spiegelsee in rund 2.000 Meter Seehöhe gewandert, als er einen Herzinfarkt erlitten haben dürfte und zusammengebrochen war. Ein ebenfalls beim Wandern befindlicher Arzt führte noch Wiederbelebungsversuche durch, die jedoch erfolglos verliefen.

Kurze Zeit später knickte in der Nähe die dänische Urlauberin auf einem Wanderweg um und zog sich dabei eine schwere Knöchelverletzung zu. Gegen 15.20 Uhr stürzte die Deutsche am Greifenberg, nachdem sie am Weg ins Tal auf einen losen Stein getreten war. Sämtliche Bergungen wurden vom Notarzt-Hubschrauber "Christophorus 14" des ÖAMTC durchgeführt, die beiden Frauen wurden ins Diakonissenkrankenhaus Schladming geflogen.

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • Wiener starb bei Wanderung in Schladming an Herzinfarkt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen