Wiener Städtische und s Versicherung: Fusion abgeschlossen

Die Wiener Städtische Versicherung ist nun offiziel mit der s Versicherung fusioniert.
Die Wiener Städtische Versicherung ist nun offiziel mit der s Versicherung fusioniert. ©Wiener Städtische Versicherungsverein/Robert Newald
Mit der Eintragung ins Firmenbuch ist die Fusion von Wiener Städtische Versicherung und s Versicherung nun offiziell abgeschlossen. Gemeinsam sind sie nun Österreichs größter Lebensversicherer.

Die Fusion von Wiener Städtischer Versicherung und s Versicherung ist mit der Eintragung ins Firmenbuch offiziell abgeschlossen worden. Dadurch entstand Österreichs größter Lebensversicherer mit fast 1,4 Mrd. Euro Prämienvolumen und über 23 Prozent Marktanteil. Insgesamt nimmt die Städtische über 3 Mrd. Euro ein. Neben Leben und Unfall sieht man erhebliches Potenzial im Kranken- und Sachgeschäft.

Keine Änderungen für bestehende Kunden

Für die bestehenden Kunden der s Versicherung ändert der Zusammenschluss nichts, ihre Verträge bleiben voll aufrecht. Versicherungspartner ist aber nun die Wiener Städtische, hieß es am Montag in einer Aussendung. Als Marke bleibt die “s” erhalten.

Neben dem eigenen Außendienst und dem Partnervertrieb könne die Wiener Städtische ab sofort auch auf den Bankenvertrieb setzen – durch die Angebots- und Serviceerweiterung des VIG-Vertriebspartners Erste Group.

Diesen Bankversicherungsvertrieb solle man nun stärker auch für die Kranken- und Sachversicherung nutzen, so die Generaldirektorin der Vienna Insurance Group (VIG). Gemeinsam mit den Partnern von Erste Bank und Sparkasse sehe man vor allem in der privaten Kranken- und der Sachversicherung erhebliches Potenzial, so Wiener-Städtische-Generaldirektor Robert Lasshofer.

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wiener Städtische und s Versicherung: Fusion abgeschlossen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen