Wiener Stadtwerke suchen 130 Lehrlinge

©Wiener Stadtwerke
Ab jetzt kann man sich, bis Ende Februar, für eine Lehrstelle bei den Wiener Stadtwerken bewerben. Dienstbeginn ist am 1. September 2011. Besonders gesucht sind Lehrlinge für technische und handwerkliche Berufe.

Mit aktuell 450 Lehrlingen zählen die Wiener Stadtwerke zu den zehn größten Ausbildungsbetrieben in Österreich. Von diesen 450 erlernen etwa 350 einen handwerklichen beziehungsweise technischen Beruf, die restlichen 100 erhalten eine kaufmännische Ausbildung.

Insgesamt werden 15 verschiedene Lehrberufe angeboten

Das Angebot ist groß. In allen Konzernbereichen, die von Wien Energie, über die Wiener Linien, bis hin zur Bestattung auf Wiener Friedhöfen reichen, werden 15 verschiedene Lehrberufe angeboten. Egal ob Maschinenbau, Elektrotechnik, oder Industriekauffrau/mann, für jeden ist etwas dabei.

“Wir bieten eine optimale Ausbildung und geben der Jugend eine Chance. Deshalb nehmen wir jährlich sogar bis zu 50 Lehrlinge mehr auf, als benötigt werden. Das sehen wir als unsere unternehmerische Verantwortung der Gesellschaft gegenüber, und damit wollen wir auch der Jugendarbeitslosigkeit entgegen wirken”, so Generaldirektorin Gabriele Payr.

Eine gute Ausbildung mit zahlreichen Zusatzangeboten

Die drei- bis vierjährige Ausbildung wird durch zusätzliche Angebote, wie den europäischen Computerführerschein, Rhetorik- und Präsentationsseminare und die Förderung sozialer Kompetenzen wie Eigenverantwortung und Teamfähigkeit ergänzt. Die eigene Wiener Stadtwerke-Lehrlingsredaktion betreut zudem die Lehrlingswebsite – von Lehrlingen für Lehrlinge – und kümmert sich um einen Social-Media-Auftritt des Konzerns auf Facebook.

Die Bewerbungsfrist endet im Februar. Der Dienstantritt ist am 1. September 2011. Besonders gesucht sind Lehrlinge für technische und  handwerkliche Berufe. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.lehrlinge.wstw.at

 

 

 

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wiener Stadtwerke suchen 130 Lehrlinge
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen