AA

Wiener Staatsoper: Tausendster "Rosenkavalier" wird gefeiert

Die silberne Rose wird am Donnerstag zum 1000. Mal in der Wiener Staatsoper übergeben.
Die silberne Rose wird am Donnerstag zum 1000. Mal in der Wiener Staatsoper übergeben. ©APA/GEORG HOCHMUTH
Am Donnerstag wir zum 1.000 Mal die silberne Blume überreicht. Aus diesem Anlass wird bereits am Mittwoch um 15 Uhr gefeiert.

Er ist und bleibt unermüdlich: Richard Strauss’ “Rosenkavalier” wird am Donnerstag (21. März) zum sage und schreibe 1.000 Mal an der Wiener Staatsoper seiner Sophie die silberne Blume überreichen. In der 381. Aufführung der Inszenierung von Otto Schenk aus 1968 verkörpert Adrianne Pieczonka unter Dirigat von Adam Fischer die Marschallin, während Stephanie Houtzeel ihren Geliebten Octavian gibt.

Zu dem runden Anlass laden die Staatsoper, die Nationalbibliothek (ÖNB) und die Czerwenka Privatstiftung tags zuvor um 15 Uhr zu einer Feierstunde. In deren Rahmen ist die autographe Partitur des “Rosenkavaliers” aus dem Bestand der ÖNB zu sehen. Kostenlose Zählkarten sind an den Bundestheaterkassen erhältlich.

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wiener Staatsoper: Tausendster "Rosenkavalier" wird gefeiert
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen