Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Wiener Staatsoper: Junges Publikum bekommt Zugang zu Generalproben um zehn Euro

Die Wiener Staatsoper will künftig auch jüngeres Publikum ansprechen und macht dazu die Generalproben zugänglich.
Die Wiener Staatsoper will künftig auch jüngeres Publikum ansprechen und macht dazu die Generalproben zugänglich. ©APA (Sujet)
Um neue Publikumsschichten anzusprechen, öffnet die Wiener Staatsoper seine Generalproben künftig für Menschen unter 27 Jahren - für sie wird ein Kontingent von 700 Karten um je zehn Euro zur Verfügung stehen, teilte die Staatsoper am Montag mit. Bisher wurden die Generalproben in erster Linie von der Belegschaft besucht.

"Die Staatsoper muss sich Gedanken machen über das Publikum von morgen", meint der neue Direktor Bogdan Roscic laut Aussendung in einem Interview mit dem Ö3-"Wecker", das am morgigen Dienstag gesendet wird. Wer sich für ein Ticket interessiert, müsse sich auf der Website der Staatsoper registrieren. Zwei oder drei Tage vor der Premiere könne man dann die neueste Produktion des Hauses sehen, so Roscic weiter.

Den Auftakt macht bereits der Saisonauftakt, Puccinis "Madama Butterfly" in der Regie von Anthony Minghella (Premiere: 7. September, Generalprobe: 5. September). Der Erlös aus den verkauften Tickets soll "in Programme der Jugendarbeit der Wiener Staatsoper wie die Opernschule, neue Vermittlungsformate und eigens für ein junges Publikum kreierte Produktionen außerhalb des Haupthauses am Ring" fließen, so die Staatsoper. In der ersten Spielzeit unter der Leitung von Roscic, der mit 1. Juli auf Dominique Meyer gefolgt ist, sind insgesamt zehn Opernpremieren sowie drei Ballettpremieren geplant.

(APA/Red.)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wiener Staatsoper: Junges Publikum bekommt Zugang zu Generalproben um zehn Euro
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen