Wiener Rollstuhlfahrer verirrte sich auf Autobahn

Ein 89-jähriger Rollstuhlfahrer hat sich am Mittwochabend mit seinem elektronischen Gefährt auf die Wiener Südost-Tangente (A23) verirrt. Dort wurde der Mann beim Knoten Kaisermühlen von mehreren Autofahrern gesichtet, die die Polizei verständigten. Der Pensionist war nicht alkoholisiert, berichtete die Behörde.

Gegen 18.00 Uhr fuhr der Elektro-Rollstuhl auf der Autobahn Richtung Kaisermühlen. Die Polizeistreife “Adler 31” stoppte schließlich den Mann. Die Feuerwehr barg das Gefährt. Der 89-Jährige wurde abgemahnt und durfte seine Fahrt Richtung Kaisermühlen – diesmal vorschriftsmäßig auf dem Gehsteig – fortsetzen.

  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • Wiener Rollstuhlfahrer verirrte sich auf Autobahn
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen