Wiener Proteinriegel-Marke NEOH: 2,4 Mio. Euro von Investoren

NEOH-Proteinriegel: Weitere Expansion in Österreich und Deutschland geplant.
NEOH-Proteinriegel: Weitere Expansion in Österreich und Deutschland geplant. ©NEOH
Die Wiener Proteinriegel-Marke NEOH hat in einer zweiten Finanzierungsrunde 2,4 Mio. Euro von Investoren eingesammelt.

An der ersten Investitionsrunde im März hatte sich auch der österreichische Tennis-Star Dominic Thiem beteiligt und für das Produkt geworben. Mit dem frischen Kapital sollen Marketing und Vertrieb in Österreich und Deutschland ausgebaut werden, auch in den USA soll das Geschäft vorangetrieben werden. Im Herbst sollen drei neue Produkte auf den Markt kommen.

150 Neuinvestoren für Wiener Proteinriegel-Marke NEOH

An der Finanzierungsrunde haben sich 150 Neuinvestoren beteiligt: "Wir freuen uns, dass die NEOH Invest AG auch bei so vielen Kleininvestorinnen und Kleininvestoren auf eine große Nachfrage stößt und die NEOH Community damit weiter wächst", sagte NEOH-Mitgründer und Firmenchef Manuel Zeller laut einer Aussendung vom Dienstag. Über die NEOH Invest AG, die im vergangen Jahr gegründet wurde, werden Aktien an Investoren ausgegeben. Zusätzlich zu den Investments über die NEOH Invest AG in Höhe von 1 Mio. Euro haben bestehende und neue Investoren rund 1,4 Mio. Euro direkt in das Start-up investiert, darunter der Salzburger Nahrungsergänzungsmittel-Hersteller Biogena und die Wiener Werbeagentur Stargate Group.

Damit sei eine Post-Round-Bewertung von rund 29 Mio. Euro gesichert, hieß es in der Aussendung. Zuletzt hielt Zeller laut Firmenbuch (Wirtschafts-Compass) rund 45,4 Prozent an der NEOH-Mutter Alpha Republic GmbH. Die beiden anderen Co-Gründer Alexander Gänsdorfer und Patrick Kolomaznik verfügten über 10 Prozent bzw. 7,3 Prozent. Die NEOH Invest AG hielt zuletzt 5,9 Prozent der Anteile. Zahlreiche Investoren sicherten sich zwischen 0,5 und 3,5 Prozent der Firmenanteile, darunter auch Thiem mit rund 1,5 Prozent.

Weitere Expansion in Österreich und Deutschland geplant

Das eingesammelte Kapital soll vor allem in den Ausbau der Marketing- und Vertriebsaktivitäten in Österreich und Deutschland fließen. Außerdem plant NEOH das Geschäft in den USA voranzutreiben, für 2021 rechnet das Unternehmen dort mit einem Umsatz von mehr als 1 Mio. US-Dollar (0,85 Mio. Euro). Darüber hinaus will man in die Entwicklung neuer Produkte investieren, drei davon sollen bereits heuer im Herbst auf den Markt kommen, hieß es in der Aussendung.

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wiener Proteinriegel-Marke NEOH: 2,4 Mio. Euro von Investoren
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen