Wiener Porschefahrer kam auf deutscher Autobahn ins Schleudern

Sehr teuer kommt für einen Wiener Autofahrer ein Blechschaden auf einer deutschen Autobahn in Bayern: Der Sachschaden liegt bei 20.000 Euro! Der Fahrer blieb jedoch unverletzt.

Glück im Unglück hatte eine Geschäftsmann aus Wien: Der Porschefahrer war laut Angaben der Polizei Lindau (Bayern) in den späten Abendstunden des Donnerstags mit seinem Fahrzeug auf der Autobahn 96 in Richtung Österreich unterwegs, als er auf der schneeglatten Fahrbahn ins Schleudern geriet.

Auf Höhe der Ausfahrt Lindau prallte der Mann mit seinem Sportwagen gegen einen Begrenzungspfosten und ein Hinweisschild. Der Lenker blieb unverletzt, der Sachschaden beläuft sich aber auf rund 20.000 Euro, so die bayrische Polizei.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wiener Porschefahrer kam auf deutscher Autobahn ins Schleudern
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen