Wiener Polizei schnappte Videobeamer-Dieb

Symbolfoto |&copy Bilderbox
Symbolfoto |&copy Bilderbox
19 Diebstähle von Videobeamern im Gesamtwert von 60.000 Euro sollen auf das Konto eines Wiener Kraftfahrers gehen. Jetzt wurde der 25-Jährige von der Polizei geschnappt.

Seit längerem kursierte innerhalb einer Wiener Spedition, die für den Transport von Videobeamern verantwortlich ist, das Gerücht, dass ein 25-jähriger Angestellter des Unternehmens für das Verschwinden von Geräten im Wert von 60.000 Euro verantwortlich wäre. Nachdem die Firma diese Vermutung der Polizei gemeldet hatte, wurde der Kraftfahrer am Dienstag auf frischer Tat ertappt, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte.

Der 25-Jährige war gerade dabei, neu verpackte Videobeamer aus einem in sein eigenes Auto umzuladen, als die Polizei zugriff und ihn festnahm. Im Zuge weiterer Ermittlungen wurde ein 33 Jahre alter Nachbar des Verdächtigen ausgeforscht, der ihm offenbar beim Verkauf des Diebsguts geholfen hatte. Nach Angaben der Polizei haben die beiden Männer die gestohlenen Geräte gegen einen Schwarzmarktpreis von 50.000 Euro am Wiener Mexikoplatz verscherbelt. Die Täter sind geständig und wurden angezeigt.

Redaktion: Michael Grim

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wiener Polizei schnappte Videobeamer-Dieb
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen