Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Wiener Polizei schnappte mutmaßlichen Kokaindealer

Der Mann verkaufte Drogen im Wert von 50.000 Euro.
Der Mann verkaufte Drogen im Wert von 50.000 Euro. ©LPD Wien
Ein 31-jähriger Österreicher steht im Verdacht, in den letzten beiden Jahren rund 7,5 Kilogramm Kokain von einer Lagerhalle aus in Brunn am Gebirge verkauft zu haben. Der Mann hatte aber auch noch andere Drogen auf Lager.

Die Wiener Polizei konnte nach einem anonymen Hinweis einen mutmaßlichen Kokain-Dealer festnehmen. Der 31-jährige Österreicher verkaufte von einer Lagerhalle in Brunn am Gebirge ausgehend im Zeitraum der letzten zwei Jahre rund 7,5 Kilogramm Kokain an verschiedene Abnehmer. Der Straßenverkaufswert beläuft sich dabei auf rund 50.000 Euro.

Drogen "aller Art"

Im Zuge der Durchsuchung der Lagerhalle konnte die Polizei Drogen "aller Art" (Heroin, Marihuana, LSD, Pilze, Ecstasy, Tabletten) und rund 2.000 Euro Bargeld sichergestellt werden. Auch für den Transport von Kokain typisch präparierte Getränkedosen befanden sich im Pkw des Mannes. Eine Vielzahl an Abnehmern konnte bereits ausgeforscht werden, das Landeskriminalamt Wien führt die weiteren Ermittlungen.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • Wiener Polizei schnappte mutmaßlichen Kokaindealer
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen