Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Wiener Polizei nimmt Serieneinbrecher zum zweiten Mal fest

Für den 24-Jährigen klickten erneut die Handschellen.
Für den 24-Jährigen klickten erneut die Handschellen. ©APA (Sujet)
Insgesamt 68 Einbrüche bzw. Einbruchsversuche im Wiener Stadtgebiet sollen auf das Konto eines 24-Jährigen gehen, 27 davon während er nach einem Haftausgang nicht zurückkehrte.

Ein 24-Jähriger befand sich bis April 2019 in einer Justizanstalt, da er aufgrund von 41 mutmaßlich begangenen Einbrüchen auf die Hauptverhandlung wartete.

24-Jähriger kehrte nach Haftausgang nicht zurück: Einbrüche stiegen an

Im Zuge eines Haftausganges kehrte der österreichische Staatsbürger nicht mehr in die Justizanstalt zurück. Zu dieser Zeit bemerkten Beamte des Landeskriminalamtes einen Anstieg von Einbrüchen in Wohnungen, Geschäfte, Kindergärten und Büros im gesamten Wiener Stadtgebiet.

Im September 2019 konnte der 24-Jährige nach gezielten Fahndungsmaßnahmen schließlich erneut festgenommen werden.

68 Einbruchs-Delikte zugeordnet

Zu den 41 bereits bekannten Delikten, beging der Tatverdächtige im Zeitraum der fünf Monate seiner Flucht 27 weitere Einbrüche bzw. Einbruchsversuche.

Die Gesamtschadenssumme beläuft sich auf ca. 142.000 Euro. Der Mann selbst gab an, das Diebesgut verkauft zu haben und sich sein Leben und seinen Suchtmittelkonsum finanziert zu haben. Er zeigte sich voll geständig.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wiener Polizei nimmt Serieneinbrecher zum zweiten Mal fest
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen