Wiener Polizei gelingt Schlag gegen Drogenhandel: Vier Festnahmen

Die Wiener Polizei ging gezielt gegen die Drogenszene vor
Die Wiener Polizei ging gezielt gegen die Drogenszene vor ©APA (Sujet)
Polizisten der Einsatzgruppe zur Bekämpfung der Straßenkriminalität (EGS) ist haben im Kampf gegen den Suchtmittelhandel in Wien einen Achtungserfolg zu verbuchen.

Bei einer Amtshandlung am vergangenen Samstag gelang es, gleich vier mutmaßliche Suchtmittelhändler festzunehmen. Es handelt sich um Serben im Alter von 30, 33, 37 und 38 Jahren.

Wiener Polizei stellte verschiedene Drogen sicher

Im Zuge von Personen-, Fahrzeug-und Hausdurchsuchungen in den Bezirken Wien-Landstraße und Wien-Penzing konnten die Polizisten rund 1200 Gramm Kokain, rund 150 Gramm Heroin, rund 2,5 Gramm Marihuana sowie 4.240 Euro Bargeld sicherstellen. Zusätzlich wurden vier Suchtmittelabnehmer angezeigt.

Suchtmittelbunker gefunden

Im Zuge der Hausdurchsuchung in Wien-Landstraße gelang es dank dem aufmerksamen Einschreiten der Beamten der Einsatzgruppe zur Bekämpfung der Straßenkriminalität eine weitere Wohnung, die als Suchtmittelbunker verwendet wurde, zu lokalisieren. Die Polizisten wurden auf einen 37-jährigen Serben aufmerksam, nachdem dieser versucht hatte sich „unauffällig“ in seine Wohnung zurückzuziehen.

Bei einer Personenkontrolle wurden rund fünf Gramm Heroin und 170 Euro sichergestellt. Im Zuge der Ermittlungen vor Ort und einer Durchsuchung der Wohnung konnten weitere 42 Gramm Heroin sowie 1.160 Euro Bargeld sichergestellt und ein weiterer 20-jähriger montenegrinischer Staatsangehöriger festgenommen werden. Ein Suchtmittelabnehmer wurde zusätzlich angezeigt.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wiener Polizei gelingt Schlag gegen Drogenhandel: Vier Festnahmen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen