Wiener Polizei nach Messerattacken im Einsatz

Die Wiener Polizei berichtete über Einsätzen aufgrund von Messerattacken.
Die Wiener Polizei berichtete über Einsätzen aufgrund von Messerattacken. ©APA/Barbara Gindl (Symbolbild)
Die Wiener Polizei berichtete am Sonntag über Einsätze wegen Messerattacken.

Wegen einer Messerattacke in der Quellenstraße alarmierte Polizisten des Stadtkommandos Favoriten fanden am Samstagnachmittag einen verletzten 25-Jährigen auf einer Parkbank sitzend. Der Mann wies eine Stichverletzung am Rücken auf. Sein Angreifer, den das Opfer eigenen Angaben zufolge nur sehr flüchtig kenne, flüchtete mit einem Scooter. Die Fahndung verlief zunächst ohne Erfolg. Der 25-Jährige wurde von der Berufsrettung ins Spital gebracht, es bestand keine Lebensgefahr.

Beschimpfungen in Wien-Rudolfsheim-Fünfhaus

Am Samstagabend gipfelten Beschimpfungen in einer Wohngemeinschaft für Jugendliche in Rudolfsheim-Fünfhaus in einen Streit. Auf die verbale Auseinandersetzungen folgten Handgreiflichkeiten. Zwei Burschen (15 und 17) sollen sich dabei gegenseitig attackiert haben. Der Ältere griff schließlich zu einem Küchenmesser. Ein Betreuer alarmierte die Polizei.

Die Beamten nahmen den 17-Jährigen vorläufig fest. Es hatte Schnittverletzungen an der Hand und Abschürfungen im Gesicht. Der 15-Jährige erlitt Schnittverletzungen an Fingern. Beide wurden notfallmedizinisch versorgt, der Jüngere kam ins Spital. Beide wurden wegen absichtlich schwerer Körperverletzung angezeigt.

Rauferei in Wien-Favoriten

Abgesehen davon kam in einem andere Fall ein ein Taser durch Beamte zum Einsatz: Bei einer Rauferei unter mehreren Personen in Wien-Favoriten ging ein 38-Jähriger mit einem Messer vor den Augen der Gesetzeshüter auf einen 20-jährigen Kontrahenten zu. Sämtliche Aufforderungen, die Waffe fallen zu lassen, ignorierte der Mann, so die Exekutive.

Der Vorfall ereignete sich am Sonntag gegen 2.50 Uhr in der Laaer-Berg-Straße. Der Angreifer wurde festgenommen und ein Waffenverbot ausgesprochen. Die Taser-Geschosse entfernte man ihm im Spital.

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wiener Polizei nach Messerattacken im Einsatz
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen