AA

Wiener Politiker auf YouTube

Wir haben einen kurzen Überblick über die Aktivitäten der Wiener Parteien aud YouTube zusammengestellt.
Wir haben einen kurzen Überblick über die Aktivitäten der Wiener Parteien aud YouTube zusammengestellt. ©Screenshots YouTube
Die ÖVP Tirol ist schon wieder mit einem neuen Wahlwerbevideo auf YouTube in den Schlagzeilen. Von den Wienern hört man derzeit wenig, was machen eigentlich die Wiener Politiker auf YouTube?

Die ÖVP scheint YouTube zu mögen, hat aber in der Vergangenheit mehrfach bewiesen, dass sie kein gutes Händchen im Umgang mit dem Videoportal besitzt. Stellvertretend reicht es wohl die “Schwarz-macht-geil”-Kampagne des ehemaligen JVP-Vorsitzenden und mittlerweile Integrationsstaatssekretärs Sebstian Kurz oder das Video der Tioler ÖVP, in dem ein fragwürdiges Frauenbild propagiert wird. Wir haben den neuesten YouTube-Streich der tiroler ÖVP zum Anlass genommen, um einen kurzen Überblick über die YouTube-Aktivitäten aller im Wiener Gemeinderat vertretenen Parteien zusammenzustellen.

SPÖ punktet mit “Wahlversprechen-Archiv” auf YouTube

Die SPÖ-Wien hat einen eigenen YouTube-Channel mit insgesamt 119 Videos, der immerhin von gerade mal 74 Usern abonniert ist. Headlines wie “Europas Städte vor neuen Herausforderungen” oder “Intelligente Mobilität” erscheinen den Usern wohl nicht so attraktiv. Immerhin gibt es aber eine eigene Playlist für Wahlvideos der Gemeinderatswahl 2010, der sich quasi dazu aufdrängt, die Einhaltung der Wahlversprechen zu überprüfen. Ein Archiv hält eben doch so manche Schätze bereit. Insgesamt kommen die Wiener Roten auf 90.550 Videoaufrufe.

Aktualität auf YouTube ist den Wiener Grünen wichtig

Die Wiener Grünen kommen in ihrem YouTube-Channel auf insgesamt 72.070 Aufrufe. Wöchentlich werden aktuelle Videos von Pressekonferenzen, zuletzt zur Wiener Charta, hochgeladen. Aktualität scheint wichtig, einzig in der Playlist “Favoriten” ist nur ein Video enthalten und das ist das  nicht mehr brandneue Wahlwerbevideo zur Wirtschaftskammerwahl 2010. Insgesamt haben die Grünen 136 Videos online gestellt. Der Aufruf der etwas merkwürdig anmutenden Aktion “Drei-Tage-Wach” vor der Wien Wahl 2010 wurde in einem nicht minder skurrilen Video festgehalten, das sich aber noch immer in keiner Weise mit irgendeinem der erwähnten ÖVP-Videos messen könnte.

Die Wiener FPÖ lässt YouTube links liegen

Der offizielle Kanal der FPÖ Wien ist mit “Rot-grün – Nein danke!” betitelt. 43 Videos wurden seit 2010 online gestellt und insgesamt 43.985 mal aufgerufen. Aktualisiert wurde das letzte Mal vor einem Jahr, aber selbst da war die Wahl ja schon seit einem Jahr entschieden. Aktuelle Posts gibt es nur im Kanal der Bundes-FPÖ, der den Titel “Österreicher zuerst” trägt. Stimmenmäßig lag die FPÖ bei der letzten Wahl vor der ÖVP, abonnentenmäßig liegt sie mit 25 Abonnenten aber einige Prozenpunkte hinter den Schwarzen.

Die ÖVP fällt öfter mal negativ bei YouTube auf – aber selten in Wien

Im neuesten Video “Willkommen zum Neustart” wird mit Phrasen wie  “Wir sind dynamisch, wir sind attraktiv, wir sind kompetent”  geworben. Das erinnert dann doch sehr stark an Aussagen eines ehemaligen schwarz-blauen Finanzministers und ist hoffentlich nur scherzhaft gemeint. Insgesamt gibt es 124 Videos im offiziellen Kanal der ÖVP , die auf 30 Abonnenten und 42.499 Aufrufe kommen. Wie erwähnt, scheint man bei der ÖVP sehr auf YouTube zu setzen, tritt aber immer wieder ins Fettnäpfchen. Hier der neueste Streich der Tiroler Schwarzen:

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wiener Politiker auf YouTube
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen