Wiener "Online Hausverwaltung" insolvent: Treuhandgelder zweckwidrig verwendet

Der Geschäftsführer gestand, Gelder zweckwidrig verwendet zu haben.
Der Geschäftsführer gestand, Gelder zweckwidrig verwendet zu haben. ©pixabay.com (Themenbild)
Eine Wiener "Online Hausverwaltung" ist pleite. Der Geschäftsführer gestand eine zweckwidrige Verwendung von Treuhandgeldern ein.

Die “Online Hausverwaltung & Immobilientreuhand GmbH” ist insolvent. Am Handelsgericht Wien ist am Dienstag ein entsprechendes Konkursverfahren eröffnet worden, teilte der KSV 1870 per Aussendung mit. Die Verbindlichkeiten betragen drei Mio. Euro. Der Grund für die Insolvenz ist eher ungewöhnlich: Treuhandgelder sollen zweckwidrig verwendet worden sein.

Laut einem Online-Bericht des “Kurier” hat der Geschäftsführer im Konkursantrag selbst angegeben, “das Vermögen der Gesellschaft und von der Gesellschaft treuhändig verwaltete Gelder zweckwidrig verwendet” zu haben. Über Aktiva und die Anzahl der betroffenen Gläubiger war vorerst nichts bekannt.

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wiener "Online Hausverwaltung" insolvent: Treuhandgelder zweckwidrig verwendet
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen