Wiener Nordostumfahrung

Der Verlauf der S1 ist jetzt beschlossen. Es wird zwei Donauquerungen als Tunnel geben. Die Wiener werden nun in mehreren Planungsausstellungen über den geplanten Verlauf der Nordostumfahrung informiert.

Die Umfahrung wird rund 2,6 Milliarden Euro kosten. Baubeginn ist frühestens 2008.
Nach derzeitigem Planungsstand wird die S1 vom Knoten Schwechat weg unterirdisch unter dem Alberner Hafen, der Donau, dem Ölhafen und der Lobau verlaufen.
Erst nördlich von Großenzersdorf wird die Fahrbahn wieder an die Oberfläche kommen.
Der zweite Tunnel wird südlich des Biberhaufenweges unter der Neuen und Alten Donau, dem Hafen und dem Donaukanal verlaufen und erst kurz vor der A4 Anschlussstelle Simmeringer Haide wieder an die Oberfläche führen.

Informationsveranstaltungen

Mehrere Male haben Interessierte in den nächsten Tagen die Möglichkeit sich über die genauen Planungen der Wiener Außenring-Schnellstraße zu informieren. Experten von der ASFINAG werden Rede und Antwort stehen.

Am Montag von 16.00 bis 20.00 Uhr in Schwechat im Rathaus, am Dienstag ebenfalls am Abend beim Breitenleer Hof in Wien-Donaustadt.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wiener Nordostumfahrung
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.