AA

Wiener Nitsch ertaucht Rekord

Herbert Nitsch / unterwasserwelt.de
Herbert Nitsch / unterwasserwelt.de
Der Wiener Herbert Nitsch (37) hat am Mittwoch einen neuen, spektakulären Weltrekord im Apnoe-Tauchen - also Tauchen ohne Atemgeräte - aufgestellt.

Vor der griechischen Insel Spetses tauchte der Berufspilot mit einem Atemzug 185 Meter in die Tiefe und wieder zurück an die Oberfläche.

In dieser Disziplin lässt sich der mit Gewichten beschwerte Taucher ohne Pressluft an einem Seil in die Tiefe „fallen“ und kommt mit Hebeballons oder Gegengewichten an die Oberfläche zurück. Dabei muss er einem enormen Wasserdruck standhalten. Der Rekord von Nitsch wurde von mehreren Videokameras dokumentiert und von zwei Juroren überwacht.
A.I.D.A., der internationale Dachverband des Apnoe-Tauchens, hat die Gültigkeit des Weltrekords – vorbehaltlich Dopingtest – bestätigt.

Laut der Organisation brauchte Nitsch vier Minuten und sechs Sekunden. Für ihn ist es bereits der 17. Weltrekord.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wiener Nitsch ertaucht Rekord
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen