Wiener Neustadt-Land: Frauenleiche in Fluss entdeckt

Die Polizei geht von keinem Fremdverschulden aus.
Die Polizei geht von keinem Fremdverschulden aus. ©pixabay.com
Am Mittwoch wurde eine Pensionistin im Piesting-Fluss entdeckt. Die Polizei geht von keinem Fremdverschulden aus, hat aber eine Obduktion angeordnet.

Die Leiche einer Frau ist am Mittwoch in der Früh im Piesting-Fluss bei Markt Piesting im Bezirk Wiener Neustadt-Land entdeckt worden. Wie ein Polizeisprecher auf APA-Anfrage mitteilte, liege “wahrscheinlich kein Fremdverschulden vor”. Unklar war die Identität der Verstorbenen. Auch, ob eine Obduktion angeordnet wird, gab die Exekutive mit Verweis auf weitere Ermittlungen nicht bekannt.

Einem Onlinebericht des “Kurier” zufolge war die Leiche von einer Spaziergängerin entdeckt worden. Die Verstorbene hatte demnach Geld, Schlüssel und ein Mobiltelefon bei sich. Bei der toten Frau könnte es sich um eine Pensionistin handeln, die in der Nähe des Fundortes gewohnt hat, hieß es in dem Medienbericht.

(APA/red)

  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • Wiener Neustadt-Land: Frauenleiche in Fluss entdeckt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen