Wiener Neudorf: Kellerbrand glimpflich ausgegangen

Beim Kellerbrand in Wiener Neudorf wurde niemand verletzt.
Beim Kellerbrand in Wiener Neudorf wurde niemand verletzt. ©APA/FF-WR-NEUDORF.AT/BIEGLER
In der Nacht auf Donnerstag kam es zu einem Kellerbrand in einem Einfamilenhaus. Auch in Breitenfurt stand ein Gebäude in Flammen. In beiden Fällen wurde niemand verletzt.

Ein Kellerbrand in einem Einfamilienhaus in Wiener Neudorf (Bezirk Mödling) ist in der Nacht auf Donnerstag glimpflich ausgegangen. Der Gebäude-Eigentümer wurde vom Rauchmelder geweckt, alarmierte die Einsatzkräfte und flüchtete aus dem Haus. Die Flammen wurden von 20 Mitgliedern der Freiwilligen Feuerwehr Wiener Neudorf innerhalb von zwei Stunden gelöscht, wie es in einer Aussendung hieß.

Wohnhausbrand im Bezirk Mödling

Bereits am Mittwochnachmittag stand ebenfalls im Bezirk Mödling ein an ein Wohnhaus angrenzendes Wirtschaftsgebäude in Brand. An den Löscharbeiten des etwa 100 Quadratmeter großen Stadls in Breitenfurt waren drei Wehren mit 55 Helfen beteiligt. Verletzt wurde niemand, teilte die Freiwillige Feuerwehr Breitenfurt mit. Zum Ablöschen von Glutnestern musste auch die Dachhaut geöffnet werden.

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • Wiener Neudorf: Kellerbrand glimpflich ausgegangen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen