Wiener Neudorf: Brand in SCS-Multiplex geklärt

Ein Brand in einem Lokal im SCS-Multiplex in Wiener Neudorf vom 14. April ist geklärt. Ein 33-jähriger Angestellter dürfte aus Unachtsamkeit einen mit Fettresten behafteten Kanister auf eine Gasflamme gestellt haben.

Der Mann verließ danach die Räumlichkeiten, als er nach rund drei Minuten zurückkam, stand die Küche im Bereich des Herdes bereits in Flammen, berichtete die NÖ Sicherheitsdirektion am Donnerstag.

Der Ungar führte zunächst noch Löschversuch durch, musste aber wegen der starken Hitze und Rauchentwicklung die Räumlichkeiten fluchtartig verlassen. Der Rauch breitete sich in der Folge auf ein weiteres Lokal aus. Dort erlitt ein 29-jähriger Angestellter Verletzungen.

Der Brand habe sich über die Dunstabzugshaube über den ersten Stock bis zum Dach des Einkaufszentrums fortgesetzt. Die Feuerwehr löschte die Flammen rasch. Die entstandene Schadenssumme wurde mit 100.000 Euro beziffert.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wiener Neudorf: Brand in SCS-Multiplex geklärt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen