Wiener Linien "U-Bahn-Stars" feiern 1. Geburtstag

Die "U-Bahn-Stars" werden ein Jahr alt.
Die "U-Bahn-Stars" werden ein Jahr alt. ©PID/Votava
Happy Birthday, liebe "U-Bahn-Stars": Bereits seit einem Jahr sind 40 Musiker ein fixer Bestandteil im Wiener U-Bahn-Netz. Das Pilotprojekt startete vor einem Jahr am Westbahnhof, nun gibt es bereits sechs Standorte.
Live-Musik am Westbahnhof
Zwei weitere Standorte
Kritik an fehlender Gage

Die “U-Bahn-Stars” treten seit bereits einem Jahr in den Stationen Westbahnhof, Karlsplatz, Praterstern, Stephansplatz und Schwedenplatz auf. Erst vor wenigen Wochen wurde in der Station Spittelau ein neuer Standort eröffnet, somit gibt es nun sechs in ganz Wien.

“Die U-Bahn-Stars haben sich vom Pilotprojekt zu einer echten Erfolgsstory entwickelt. 6.000 Auftritte haben seit dem Start für Unterhaltung und eine angenehme Atmosphäre und Wohlbefinden bei den Fahrgästen gesorgt”, so Öffi-Stadträtin Ulli Sima anlässlich des 1. Geburtstages.

Ein Jahr “U-Bahn-Stars”: Künstler bei Fahrgästen beliebt

Mittlerweile umfassen die Wiener U-Bahn-Stars 40 Künstler aus 14 verschiedenen Ländern. Zwölf unterschiedliche Instrumente – von der klassischen Gitarre bis zur “Hangdrum” – kommen dabei zum Einsatz. Für Herbst ist die Produktion einer eigenen CD der U-Bahn-Stars geplant, ein Best-of der Künstler der Wiener U-Bahn sozusagen.

“Das Feedback der Fahrgäste ist sehr positiv. Die Künstler sorgen mit ihren Auftritten für eine angenehme Atmosphäre und gute Stimmung in den Stationen. Wir freuen uns, dass Musik in der U-Bahn so positiv angenommen wird”, ergänzte Alexandra Reinagl, Geschäftsführerin der Wiener Linien.

Künstler profitieren vom Projekt

Für die Künstler bietet das Projekt gleich mehrere Pluspunkte: Einerseits wächst die Akzeptanz gegenüber Straßenmusikern, andererseits bekommen Nachwuchskünstler eine erste große Bühne geboten, passieren doch jeden Tag zehntausende Menschen die großen U-Bahn-Stationen.

Dass die U-Bahn-Stars auch außerhalb der Stationen an Bekanntheit gewinnen, für Auftritte gebucht und auch zu Studioaufnahmen bis nach London eingeladen werden, sind weitere positive Nebeneffekte. Erste Studioaufnahmen und CD-Präsentationen hat es bereits gegeben.

(Red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wiener Linien "U-Bahn-Stars" feiern 1. Geburtstag
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen