"Wiener Klima-Tour" beim Austrian World Summit

Die Wiener Klima-Tour ist in Wien-Mariahilf gestartet.
Die Wiener Klima-Tour ist in Wien-Mariahilf gestartet. ©Votava/PID
Expertinnen der Stadt Wien sind ab sofort mit ihren acht E-Lastenrädern on tour. Die Wiener Klima-tour in Mariahilf will den Wienern Klima-Themen näher bringen.

Von Wasser, über Ernährung bis hin zu Abfallentsorgung reicht die Themenpalette, aber natürlich dürfen auch Bereiche wie Artenvielfalt oder der für die Stadt und ihr Klima so wichtige Grüngürtel nicht fehlen. Die nächsten Stopps sind bereits vorprogrammiert: Simmering, Innere Stadt und Favoriten werden in den nächsten Tagen angefahren.

"Wiener Klima-Tour" findet beim Austrian World Summit statt

Die Klima-Tour macht auch Halt im Rahmen des Austrian World Summit, der am 14. Juni in der Wiener Hofburg stattfindet. Die auffälligen E-Lastenfahrräder werden auf dem Heldenplatz bereitstehen und die Mitarbeiter der Stadt Wien stehen zu Gesprächen bereit.

Wasserfest beim Wasserturm in Wien-Favoriten

Am 15. Juni, geht es weiter zum Wasserfest am Wasserspielplatz Wasserturm in Favoriten. Großes Thema neben Spiel und Spaß sowie dem Entdecken von Einsatzfahrzeugen ist hier jedenfalls das Trinkwasser - denn der 7. österreichische Trinkwassertag macht auch heuer auf das lebensnotwendige Lebensmittel aufmerksam.

Alle E-Lastenräder sind nicht nur mit umfangreichen Informationsmaterial ausgestattet, sondern bieten auch Spannendes und Abwechslungsreiches für die Kinder.

Die nächsten Termine der Wiener Klimatour

  • Montag, 13. Juni, U3-Station Simmering, 1110 Wien, 13:00-19:00 Uhr
  • Dienstag, 14. Juni, "Austrian World Summit", Heldenplatz, 1010 Wien, 08:00-18:00 Uhr
  • Mittwoch, 15. Juni, Wasserfest, Wasserturmpark, 1100 Wien, 10:00-18:00 Uhr
  • Dienstag, 21. Juni, Keplerplatz - FGZ, 1100 Wien, 13:00-19:00 Uhr
  • Mittwoch, 22. Juni, Resselpark, 1040 Wien
  • Donnerstag, 23. Juni, Stadtpark, 1030 Wien

Alle Infos und Termine

Wiener Klima-Tour mit E-Lastenräder als Infopoints

Die E-Lastenräder fungieren dabei als multifunktionale Informationsträger, die aufmerksam machen sollen - aber vor allem auch zum selbst Ausprobieren und Entdecken einladen sollen. Expertinnen geben dazu Auskunft über die verschiedenen Auswirkungen des Klimawandels und die geplanten und bereits gesetzten Maßnahmen der Stadt Wien. Auch über den Beitrag, den die Wienerinnen selbst leisten können, wird informiert. Die E-Fahrradflotte ist folgenden Schwerpunkten gewidmet:

Kreislaufwirtschaft: Alles rund um das Thema "Mist"

Bei der Kreislaufwirtschaft geht es um alles rund um das Thema "Mist" - von der Abfallwirtschaft, über Mülltrennung bis hin zu Second Hand und Müllvermeidung, aber auch die Energieproduktion durch Müllverbrennung wird thematisiert.

Artenvielfalt in der Wiener Großstadt

Der Bereich Artenvielfalt bietet Einblicke in die "Wald- und Wiesen-Charta" sowie den Aktionsplan Artenvielfalt der Stadt Wien. Naturbelassene Orte in der Stadt bieten der Tier- und Pflanzenwelt viele Möglichkeiten, aber auch der eigene Garten kann sich zum kleinen Paradies für Wildtiere entwickeln, wenn man ein paar Regeln beachtet.

Das "WeltTellerFeld" in Wien kennenlernen

Wer kennt das "WeltTellerFeld" in Wien? Oder wer nutzt die Wiener Fairteiler-Kühlschränke, um ein "zu viel" an Lebensmittel an andere weiterzugeben? Diese und viele andere Themen rund um den Fokus Ernährung bilden ein ebenso spannendes wie breites Feld, bei dem es viele Tipps und Tricks für einen persönlichen Beitrag etwa zum Thema CO2-Reduktion geht. Mit dabei sind auch Infos zur neuen Wiener Biomarke "Wiener Gusto".

Die Rolle von Wasser für das Klima in der Großstadt Wien

Wasser macht gutes Klima und spielt auch eine wesentliche Rolle bei der Klimawandelanpassung: Bei diesem Themenrad erfährt man, was Wien zum Schutz seiner Quellschutzwälder tut, aber auch wie die Stadt Wasser einsetzt, um der Hitze entgegenzuwirken. Mit dem Wiener Wasser werden zudem 16 Trinkwasser-Kraftwerke angetrieben, die so viel Strom produzieren, dass eine Stadt wie Wiener Neustadt damit versorgt werden könnte.

Weg von fossilen Brennstoffen zu erneuerbarer Energie

Den Weg weg von fossilen Brennstoffen und hin zu erneuerbaren Energien thematisiert das Energie-Rad: Um bis 2040 klimaneutral zu sein, muss der Ausstieg aus fossiler Energiegewinnung gelingen. Beim Themenrad werden die verschiedenen Möglichkeiten dazu vorgestellt- über Energiesparen, über Photovoltaik, über Wärmepumpen bis hin zur Nutzung von Fernwärme.

Das Themenrad zum Wiener Klimafahrplan gibt einen Überblick über den Weg zur Klimaneutralität bis 2040 - konkret sind 100 Maßnahmen in Planung.

(Red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • "Wiener Klima-Tour" beim Austrian World Summit
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen