Wiener Kindergartenkinder machen Fernsehen

Kinder des städtischen Kindergartens Siebeneichengasse besuchten am Freitag den 8. Juli gemeinsam mit Bildungsstadtrat Christian Oxonitsch den Fernsehsender "Okto" und konnten dabei "Fernsehen" hautnah miterleben.
Kinder machen Fernsehen

Den ganzen Vormittag lang zeigte ihnen ein Team aus Fernsehprofis und MedienpädagogInnen, was alles hinter den Kulissen eines Fernsehsender passiert und wie eine Sendung entsteht. “Dabei lernen die Kids alle Jobs im TV-Studio kennen, dürfen selbst vor und hinter der Kamera stehen und auch an den Reglern und Knöpfen in der Studiotechnik drehen“, betont Okto-Geschäftsführer Christian Jungwirth. “Bei einer Übungsproduktion wird dann eine Bilderbuchgeschichte nachgespielt oder ein Kasperltheater veranstaltet und von den Kindern mit mehreren Kameras aufgenommen.” Auch die Regie lag an diesem Tag voll und ganz in den Händen der Kindern.

Eigenes Fernsehprogramm bei Okto gestalten

Seit mehr als fünf Jahren können bei Okto alle interessierten WienerInnen ihr eigenes Fernsehprogramm gestalten. Der Communitysender stellt die Kameras und alles restliche kostenlos zur Verfügung. Weiters bietet der Sender umfangreiche Workshops an, wo das nötige Know-How für die eigende Fernsehsendung erlernt werden kann.

Dabei haben auch Kinder und Jugendliche die Möglichkeit, in die Fernsehwelt hinein zu schnuppern. Das ganze Jahr über werden für alle Schul- und Altersstufen verschiedenste Workshops rund um’s Fernsehen angeboten.

 

 

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wiener Kindergartenkinder machen Fernsehen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen