Wiener Kammeroper: Benefiz-Konzert für Japan

Das Konzert für Japan am Dienstag wird von Josef Hader und Martin Traxl moderiert sowie von zahlreichen prominenten Musikern unterstützt.

Die gewaltige Naturkatastrophe in Japan löste eine Welle der Solidarität weltweit aus, auch im Wiener Kulturbereich. So findet am Dienstag, den 12. April, um 18.30 Uhr in der Wiener Kammeroper ein weiteres Benefizkonzert statt: Bekannte österreichische Künstlerinnen und Künstler werden zugunsten der Opfer und Betroffenen von Erdbeben, Tsunami und radioaktiver Verstrahlung auftreten.

Die Besucherinnen und Besucher erwartet ein besonderer Konzertabend: Abwechslungsreich, unterhaltsam, ansprechend und anspruchsvoll zugleich werden u.a. Werke von Bach, Mozart, Mendelssohn, Schubert, Liszt, Reger und Bartók, Zeitgenössisches sowie musikalische Kabarett-Einlagen gespielt. 

Zu den auftretenden Künstlern zählen Igudesman & Joo, Paul Gulda, Georg Breinschmid (Breins Café) sowie zwei Ensembles der Wiener Philharmoniker. Josef Hader und Martin Traxl moderieren durch den Abend.

Benefinz-Konzert: Erlös für japanisches Rotes Kreuz

Karten sind noch im Vorverkauf sowie an der Abendkassa der Wiener Kammeroper erhältlich: Fleischmarkt 24, 1010 Wien.

Tel.: +43-1-512 01 00-77 (Mo–Fr: 12.00–18.00 Uhr).

Der Reinerlös kommt dem Österreichischen Roten Kreuz zugute, das die Spenden direkt an seine Schwestergesellschaft, das Japanische Rote Kreuz, weiterleitet.

Spendenkonto ÖRK: Ktnr. 2.345.000 BLZ 60.000 KW: Erdbeben Japan

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wiener Kammeroper: Benefiz-Konzert für Japan
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen