Wiener Kaffeehäuser feiern am 1. Oktober den Tag des Kaffees

Wiener Kaffeehäuser feiern den Tag des Kaffees
Wiener Kaffeehäuser feiern den Tag des Kaffees ©Bilderbox.at
Jeder Österreicher konsumiert pro Jahr acht Kilogramm Kaffee. Das sind rund zweieinhalb Tassen täglich. Die Wiener Kaffehäuser feiern dazu wieder den Tag des Kaffees.

“Die Wiener Kaffeehauskultur ist legendär und zu Recht Unesco-Weltkulturerbe – eine Melange aus Tradition und Moderne, die den Menschen in dieser Stadt das Leben versüßt.

Wien feiert Tag des Kaffees

Das Wiener Kaffeehaus übernimmt als Ort der Begegnung aber auch eine wichtige Funktion unserer Gesellschaft”, sagt Präsidentin Brigitte Jank, Wirtschaftskammer Wien und verweist darauf, dass die Wiener Kaffeehäuser auch eine gewichtige Rolle im Tourismusgeschäft spielen: “87 Prozent der Wien-Gäste besuchen ein Kaffeehaus. Das zeigt, dass die Wiener Kaffeehauskultur über die Grenzen hinaus bekannt ist.”

Mehr als ein Drittel der Kaffeegenießer gehen zwei- bis dreimal pro Woche in ein Kaffeehaus, rund 19 Prozent sogar täglich. Nahezu die Hälfte der Kaffeeliebhaber bevorzugt ein Stammcafé. Wenig erfreut zeigen sich Jank und Querfeld über die unkalkulierbaren Entwicklungen des Tabakgesetzes und dessen Auslegung. Nach der Novelle zum Tabakgesetz zur Trennung von Rauchern und Nichtrauchern schafft das Erkenntnis des Verwaltungsgerichtshofs vom Juni 2013 erneut Unsicherheit unter den Kaffeehäusern und Gastronomen.

Gewinnspiel für Kaffeegenießer

Seit nunmehr 330 Jahren ist der Kaffee in Österreich präsent. Sein Ursprung ist eng mit der Türkenbelagerung Wiens im Jahr 1683 verbunden. Die von den Türken zurückgelassenen Bohnen erweckten unter der Wiener Bevölkerung bald reges Interesse. 1685 eröffnete das erste Kaffeehaus. Zu Beginn des 19. Jahrhunderts konnten Kaffeeliebhaber bereits unter 89 Kaffeehäusern wählen, um die Wende zum 20. Jahrhunderts unter 1.200 und hundert Jahre danach weist die Statistik rund 2.600 Betriebskonzessionen aus.

Darunter befinden sich rund 900 Kaffeehäuser, 800 Kaffee-Restaurants und 900 Espressi, Stehcafés oder Kaffee-Konditoreien. Wohin die Reise des Kaffeegeschmacks in dieser Stadt geht, will die WK Wien von den Kaffeehausgästen wissen. Ab sofort kann man bis Ende Oktober auf www.wienerkaffee.at für seine persönliche Kaffeespezialität – wie beispielsweise Melange, kleiner Brauner, Mokka, Einspänner, Kapuziner – voten. Unter allen Teilnehmern werden fünfzig Frühstücke für je zwei Personen in den Wiener Kaffeehäusern verlost.

1. Oktober ist der “Tag des Kaffees”

Die Wiener Kaffeehausbetriebe zelebrieren am 1. Oktober den “Tag des Kaffees” mit zahlreichen literarischen Lesungen. In Kooperation mit der Vereinigung der europäischen Kulturinstitute sowie Kulturabteilungen europäischer Botschaften EUNIC mit dem Auftrag die Rolle der Kultur in Europa zu erweitern lesen an diesem Tag folgende prominente Persönlichkeiten aus bekannten Werken:

  • 18 Uhr: Ronald Rudoll, Café Hummel, 8., Josefstädter Straße 66; Nicole Beutler, Café Central, 1., Herrengasse 14; Mercedes Echerer, Café Bräunerhof, 1., Stallburggasse 2; Cornelius Obonya, Café Museum, 1., Operngasse 7.
  • 20 Uhr: Zdenka Hartmann Prochazkova, Café Schwarzenberg, 1., Kärntner Ring 17; Sabine Haupt, Café Landtmann, 1., Universitätsring 4; Karl Markovics, Café Sperl, 6., Gumpendorfer Straße 11; Peter Ahorner, Café Prückel, 1., Stubenring 24; Stefan Fleming, Café Korb, 1., Brandstätte 9; Barbara Petrisch, Café Weimar, 9., Währinger Straße 68.

(APA)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wiener Kaffeehäuser feiern am 1. Oktober den Tag des Kaffees
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen