Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Wiener Hofburg-Kongresszentrum feiert 50. Geburtstag

©© hofburg.com
Das Kongresszentrum in der Wiener Hofburg feiert sein 50. Gründungsjubiläum. Geplant ist ein Festakt, ein "Open House" am 21. September sowie erstmals Führungen durch die imperialen Prunkräume.

Dabei werden Einblicke in Bereiche gewährt, die selbst zahlende Konferenz- und Ballgäste nicht zu sehen bekommen. Bei einer Pressekonferenz am Dienstag waren die Hofburg-Repräsentanten in Feierlaune.

“Wir haben ganz wesentlich dazu beigetragen, dass Wien Kongressstadt Nummer eins ist”, zeigte sich Elisabeth Gürtler, Vorsitzende der Wiener Kongresszentrum Hofburg Betriebsgesellschaft, stolz: “Traditionelles mit Modernem verbinden, ich glaube, das ist ein sehr großer Erfolgsfaktor.”

Lob gab es vom Wiener Tourismusdirektor Norbert Kettner. Die Hofburg sei für das Wiener Kongressgeschäft unentbehrlich: “Sie steht prototypisch für das, wofür Wien steht.” Die ehemalige Habsburger-Residenz gelte als eine der besten “Venues” der Welt, und das zurecht. “Die Veranstalter sind überwältigt”, so Kettner.

Seit 1958 ist in der von der Burghauptmannschaft betreuten Hofburg ein öffentliches Kongress- und Veranstaltungszentrum beheimatet. Im Jahr 1969 wurde es durch die Betriebsgesellschaft übernommen, hinter der verschiedene Hotelbetreiber, das Verkehrsbüro und die Casinos Austria stehen. Jedes Jahr gibt es mehr als 300 Veranstaltungstage und 280.000 bis 300.000 Gäste. Die Wertschöpfung beträgt 180 bis 200 Mio. Euro.

Im Juli und August präsentiert sich die Hofburg unter dem Motto “Drehscheibe der Weltgeschichte” an acht Führungsterminen. Am 11. September gibt es einen Festakt, am 21. September das “Open House”. Von 10.00 bis 18.00 Uhr kann man hinter die Kulissen blicken, sich kulinarisch und musikalisch verwöhnen lassen und auch einen Blick in die sonst streng gehüteten Räume der OSZE wagen.

Die “Hofburg Vienna” umfasst 17.000 Quadratmeter in der Alten und der Neuen Burg, dem Leopoldinischen Trakt sowie dem Redoutensaaltrakt der Hofburg. Inklusive aller Lagerflächen sind es sogar 30.000 Quadratmeter. Die Entstehung des Gebäudekomplexes reicht bis ins 13. Jahrhundert zurück. In 35 Räumen sind Veranstaltungen möglich, bis zu 4.900 Personen finden gleichzeitig Platz. Prunkstücke sind der Festsaal, der Zeremoniensaal und die beiden Redoutensäle.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 1. Bezirk
  • Wiener Hofburg-Kongresszentrum feiert 50. Geburtstag
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen