Wiener gewinnt Kurzfilmpreis Shocking Shorts

Ein Wiener hat den Filmpreis gewonnen. / Symbolbild
Ein Wiener hat den Filmpreis gewonnen. / Symbolbild ©Pixabay
Der Wiener Regisseur und Werbefilmer Michael Podogil ist auf dem Filmfest München für seinen Film "Fucking Drama" mit dem Kurzfilmpreis 13th Street Shocking Shorts geehrt worden.

Sein prämierter Streifen “Fucking Drama” erzählt von einem Theaterbesuch, der zum Schockerlebnis wird. Wendungsreich, intensiv, originell und mit starken Emotionen, wie die Jury zur Verleihung am Mittwochabend befand. Juroren waren unter anderem die Schauspielerinnen Veronica Ferres und Ruby O. Fee und der Regisseur Dennis Gansel.

Podogil hat Regie an der Filmakademie in Wien studiert. Als Gewinner darf er nun nach Los Angeles reisen und dort das Filmgeschäft kennenlernen. Verliehen wird der Kurzfilmpreis von dem Bezahlsender 13th Street, einem Sender von Universal Networks International.

APA/red

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wiener gewinnt Kurzfilmpreis Shocking Shorts
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen