Wiener Franzensbrücke ab 5. September wieder befahrbar

Franzensbrücke ab 5. September wieder befahrbar.
Franzensbrücke ab 5. September wieder befahrbar. ©Wiener Linien
Die Franzensbrücke, die den 2. und 3. Wiener Gemeindebezirk miteinander verbindet, wurde in den letzten Monaten umfangreich saniert. Ab 6. September ist die wichtige Donaukanalbrücke wieder befahrbar.

Je Fahrtrichtung kann auf der Franzensbrücke ab 5. September 2022 wieder ein Fahrstreifen wieder für den Verkehr freigegeben werden. Auch die Wiener Straßenbahnlinie O kann den Normalbetrieb wiederaufnehmen. Die Fertigstellung aller Arbeiten ist Ende dieses Jahres vorgesehen.

Autoverkehr über die Franzensbrücke ab 5. September wieder möglich

In der zweiten Bauphase wurde der Verkehr über die Wiener Franzensbrücke für drei Monate gesperrt. Für die Aufrechterhaltung des Rad- und Fußwegs wurden eigens zwei Brückenprovisorien errichtet. Nach Abschluss der Bauarbeiten werden die Provisorien wieder rückgebaut und die Rad- und Fußwege zurück auf die Brücke und den Uferbegleitweg gelegt.

Sanierung der Wiener Franzensbrücke bis Jahresende 2022

Seit Beginn der Bauarbeiten wurden die Brückenprovisorien errichtet, der Fahrbahnbelag samt den Gleisanlagen auf der Franzensbrücke abgetragen, die Fahrbahnplatte sowie die Gehwegplatten entfernt und die Oberseite des Stahltragwerkes gegen Korrosion geschützt. Gleichzeitig wurden etwa 3.500 Schrauben getauscht sowie 90 Tonnen Stahl zusätzlich eingebaut, damit die Brücke den gewachsenen Anforderungen für lange Zeit entspricht. Bis Anfang September muss noch der Fahrbahnbelag samt Randsteinen neu hergestellt werden.

(Red.)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wiener Franzensbrücke ab 5. September wieder befahrbar
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen