"Wiener Forschungsfest On Tour"

©Bilderbox
Am 25. September, 15 Uhr, startet das "Wiener Forschungsfest On Tour" und bietet Forschung zum Anfassen für die ganze Familie. Drei Tage lang ist das Forschungsfest mobil und ist in verschiedenen Bezirken anzutreffen.

Rund 20.000 BesucherInnen strömten im Oktober vergangenen Jahres auf den Wiener Rathausplatz und tauchten beim ersten Wiener Forschungsfest in die Welt der Forschung ein. Deshalb gibt es nach diesem sensationellen Erfolg heuer eine Fortsetzung. Neu ist dabei, dass das “Wiener Forschungsfest” mobil ist und an drei Tagen im September und Oktober “on Tour” in verschiedene Bezirke geht. Unter dem Motto – Forschung zum Anfassen und Erleben für Groß und Klein – bietet das mobile Wiener Forschungsfest allen Interessierten spannende Forschungsthemen leicht verständlich und praxisnah aufbereitet. Spannung und Spaß für die ganze Familie sind dabei garantiert. Der Auftakt zum “Wiener Forschungsfest on Tour” findet am 25. September von 15.00 bis 22.00 Uhr im Rahmen der Researchers’ Night in den Rinderhallen in St. Marx statt. “Ich lade alle Wienerinnen und Wiener herzlich ein, bei diesem spannenden Event für die ganze Familie dabei zu sein, mitzumachen und die faszinierende Welt der Forschung hautnah zu erleben”, so Finanz- und Wirtschaftsstadträtin Vizebürgermeisterin Mag.a Renate Brauner.

Verschiedene Forschungsstationen

Das Forschungsfest on Tour bietet mehrere spannende Stationen zum Mitmachen und Ausprobieren: Die “Kinderuni on Tour” beschäftigt sich mit der Forschung im Alltag. Eine Station widmet sich dem Thema Biotechnologie und bietet ein Labor mit der Möglichkeit zum Experimentieren. “Nahrung erleben mit allen Sinnen” ermöglicht die Station der Universität für Bodenkultur. Auch ein Rollstuhlparcour sowie ein Flaschenzug wollen ausprobiert werden. Speziell für Kinder gibt es ein unterhaltsames Rahmenprogramm, u.a. ein Straßentheater, das die Grundlagen und die alltägliche Anwendung von Biowissenschaften vermittelt.

“Forschung ist für den Standort Wien immens wichtig, denn nur mit Innovation können wir im internationalen Wettbewerb punkten, bestehende Arbeitsplätze sichern und auch neue schaffen. Aber insbesondere auch im Alltag können wir von neuesten Forschungsergebnissen profitieren. Deshalb investiert die Stadt Wien seit vielen Jahren intensiv in den Forschungsstandort. Was damit erreicht werden konnte, das wollen wir beim Wiener Forschungsfest zeigen. Zugleich soll die Veranstaltung aber auch Lust auf Forschen und Entdecken machen, vor allem bei Kindern, den potenziellen NobelpreisträgerInnen von morgen”, so Brauner weiter. Veranstaltet wird das Forschungsfest on Tour vom ZIT Zentrum für Innovation und Technologie, der Technologieagentur der Stadt Wien. Ein Besuch beim Wiener Forschungsfest on Tour ist kostenlos.

 Der Start des “Wiener Forschungsfest on Tour” findet am 25. September von 15.00 bis 22.00 Uhr im Rahmen der Researchers’ Night mit Vizebürgermeisterin Renate Brauner in den Rinderhallen in St. Marx statt. Weitere Stationen sind am 2. Oktober (13.00 bis 19.00 Uhr) die Lugner City und am 9. Oktober (13.00 bis 19.00 Uhr) die Millenium City.

Quelle: RK

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • "Wiener Forschungsfest On Tour"
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen