Wiener Festwochen: Größter Chor Österreichs zur Eröffnung

Die Wiener Festwochen wollen zur heurigen Eröffnungsfeier am Freitag, den 13. Mai, den "größten Chor Österreichs" versammeln.
Unterstützt vom Arnold-Schoenberg-Chor, dem Grazer Concertjugendchor sowie vier Solisten stehen die heimischen Chöre KlangsCala, Cantilena und CantAnima auf der Bühne am Rathausplatz.

Als Höhepunkt des Abends wurde am Mittwoch Beethovens “Ode an die Freude” angekündigt: Sämtliche Mitwirkende sowie alle Besucher vor dem Rathaus und an den drei Außenstellen der Live-Fernsehübertragung sollen zu einem bisher unerreichten Stimmenaufgebot beitragen.

Menschliche Stimme im Mittelpunkt der Wiener Festwochen-Eröffnung

Es sei von Anfang an geplant gewesen, die menschliche Stimme in den Mittelpunkt der diesjährigen Eröffnung zu stellen, sagte Festwochen-Geschäftsführer Wolfgang Wais in einer Pressekonferenz. Hinsichtlich der Chor-Idee sei er anfangs zwar skeptisch gewesen, mittlerweile aber “längst bekehrt” worden. Kulturstadtrat Andreas Mailath-Pokorny  bezeichnete die Miteinbeziehung der Bundesländer als “Gruß und Verneigung vor dem Kulturgeschehen in ganz Österreich“.

Eröffnung der Wiener Festwochen am 13. Mai

Der Startschuss fällt am Freitag, den 13. Mai,  um 21.30 Uhr bei freiem Eintritt. Als Opener bringen der von Erwin Ortner geleitete Arnold-Schoenberg-Chor und das ORF Radio-Symphonieorchester Wien (RSO) unter Cornelius Meister “O Fortuna Nr. 25” aus Carl Orffs “Carmina Burana”. Hernach reicht der musikalische Reigen von Klassik über Folklore bis Gospel. Auf dem Programm stehen etwa Donizettis “L’Elisir d’amore”, “Ach ich fühl’s” aus Mozarts “Zauberflöte”, die Traditionals “Ochi, ochi” und “Dumba”, dargebracht von Bulgarian Voices Angelite, oder das Gospel-Stück “Lay Your Hand in His”, das Rounder-Girl Lynne Kieran gemeinsam mit dem Jazz Chor Wien interpretiert.

Ode an die Freude als großes Finale der Eröffnung

Als Grande Finale soll gegen 22.30 Uhr die “Ode an die Freude” erklingen, in die – neben allen Beteiligten – auch die Gesangssolisten Robert Holl, Genia Kühmeier, Michael Schade und Iris Vermillion noch einmal ihre Stimme erheben werden. Laut ORF werden inklusive aller Besucher der vier Austragungsorte bis zu 80.000 Menschen den Abend gemeinsam singend ausklingen lassen. Moderiert wird die Veranstaltung, die in ORF 2 und 3sat übertragen wird, von Dirk Stermann. Nach der offiziellen Eröffnung laden die Festwochen bis 19. Juni zu insgesamt 41 Produktionen aus 23 Ländern.

www.festwochen.at

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wiener Festwochen: Größter Chor Österreichs zur Eröffnung
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen