Wiener ertauchte Welt-Rekord

&copy Herbert Nitsch
&copy Herbert Nitsch
Neuer Weltrekord für Wien: Herbert Nitsch berichtet, dass er 111 Meter tief getaucht ist - ohne Hilfsmittel!

Der Wiener Herbert Nitsch (36) hat nach eigenen Angaben einen neuen Weltrekord aufgestellt. Bei den vom 1. bis 12. Dezember stattfindenden Freitauch-Weltmeisterschaften in der ägyptischen Stadt Hurghada erreichte er mit eigener Kraft und ohne Pressluftflasche eine Tiefe von 111 Metern.

Insgesamt kann der hauptberufliche Pilot – in der Szene „Flying Fish“ genannt – mehr als 15 Weltrekorde sein Eigen nennen.

Bereits im August diesen Jahres hat der Wiener mit 183 Metern die Bestmarke in der „No-Limit-Kategorie“ überboten. Dabei fährt der Taucher mit einer Art Flaschenzug in die Tiefe und kehrt mit Hilfe eines Ballons wieder zur Wasseroberfläche zurück. Für das nächste Jahr hat sich der Tyrolean-Pilot und Ausdauersportler die 200-Meter-Grenze vorgenommen.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wiener ertauchte Welt-Rekord
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen