Wiener erhält Auszeichnung für Zauberkünste

Die weltweit höchste Auszeichnung, die ein aktiver Zauberer bekommen kann, den „Performing Fellowship Award“, erhält der Wiener Magic Christian.

Die Academy of Magical Art in Hollywood verleiht dem Österreicher den Preis, der in Fachkreisen als „Oskar der Magie“ gehandelt wird, am 6. März 2005 im Henry Fonda „Music Box“ Theater in Hollywood im Rahmen einer großen Award Banquet.

Der Magier studierte eigentlich Industrial Design. Erst 1979 verwandelte er sein Hobby frei nach dem Motto: „Der Designer steht immer hinter dem Vorhang, der Zauberkünstler davor“ zum Beruf. Bereut hat er den Sprung in die Unterhaltungsbranche bis heute nicht.

Seine Karriere startete Magic Christian in den USA und im europäischen Ausland. Bereits in den siebziger Jahren feierte er in „Wilshire Ebell Theatre“ in Hollywood in der „It’s Magic Show“ mit seinen Kartenmanipulationen große Erfolge. In den Jahren 1973, 1976 und 1979 erhielt er in dieser Sparte den Weltmeistertitel. Seit 1989 leitet er in Wien den traditionsreichen Magischen Klub. Magic Christian hat sowohl verschiedene Zauberbücher als auch Zauberkästen für die österreichische Firma Piatnik erstellt und gilt als Vorbild vieler Nachwuchsmagiker.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wiener erhält Auszeichnung für Zauberkünste
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen