Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Wiener Eistraum endete mit Besucherrekord

Bei der Eröffnung des Wiener Eistraums.
Bei der Eröffnung des Wiener Eistraums. ©PID David Bohmann
Am Sonntag ging der 24. Wiener Eistraum zu Ende. Das Eislaufens auf zwei Ebenen begeisterte in dieser Eistraumsaison so viele Besucher wie noch nie. 780.000 Menschen schwangen die Kufen.
Wiener Eistraum

Publikumsmagnet schlechthin war die Eislaufterrasse “Sky Rink” im ersten Stock, die den Wiener Eistraum nicht nur zu einem Riesenerfolg, sondern vor allem zu einem weltweit einzigartigen Erlebnis machte. Die 120 m lange Rampe, die als Zu- und Abfahrt diente, war mit etwas Muskelkraft, aber problemlos befahrbar und für alle EisläuferInnen ein großer Spaß- und Erlebnisfaktor.

Die Erwartungen an die spektakulären Neuerungen waren hoch, doch die Tausenden Gäste wurden nicht enttäuscht, das Publikumsecho war überwältigend. Unterstützt wurde diese Eistraumsaison durch ideale Wetterbedingungen, die für die BesucherInnen vom prächtigen Winter bis zu milden Frühlingstemperaturen alles zu bieten hatte.

780.000 Besucher beim Wiener Eistraum

780.000 Gäste nutzten das einzigartige Angebot zum Eislaufen im Herzen der Stadt und genossen die tolle Atmosphäre, das perfekte Service und die fabelhafte Gastronomie. Wien konnte mit dem 24. Wiener Eistraum damit einmal mehr seine Rolle als Innovationsmotor im Eventbereich beeindruckend unter Beweis stellen.

Der Wiener Eistraum mit seinem
Der Wiener Eistraum mit seinem "Sky Rink". ©PID David Bohmann

Zwei kostenlose Anfänger- und Trainingseisflächen mit 110 und 550 m² standen für ein erstes Rendezvous mit dem Eis zur Verfügung und auf den acht Eisstockbahnen wurde abends bei vielen fröhlichen Wettkämpfen zum richtigen Schwung angesetzt.

Schlittschuhverleih mit 2.000 Paar Schlittschuhen

Apropos richtiger Schwung – als Service für jene, die entweder spontan auf einen Besuch kamen oder keine eigene Ausrüstung besitzen, bot der Schlittschuhverleih vor Ort rund 2.000 Paar mit Warmluft vorgewärmte Schlittschuhe sowie 300 kostenlose Schutzhelme und verstellbare Doppelkufen.

45.000 Kinder bei der Gratis-Aktion

Die Gratis-Aktion für alle Wiener Kindergärten, Schulen und Horte im Schulverband, zu der die Stadt Wien auch heuer wieder einlud, war ebenfalls ein voller Erfolg. Rund 45.000 Wiener Schüler nutzen das Angebot des Gratiseislaufens am Wiener Eistraum.

 

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Wien-Sport
  • Wien - 1. Bezirk
  • Wiener Eistraum endete mit Besucherrekord
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen