AA

Wiener Einbruchsserie aufgeklärt

©Polizei Wien
Die Wiener Polizei konnte in Zusammenarbeit mit der WEGA eine Einbrecherbande stellen, die bereits seit 3. Mai 2010 ihr Unwesen in der Wiener Innenstadt trieb.
Bilder zur Einbruchsserie

Die Diebe begannen im Mai des Vorjahres mit ihrer Serie in der Stallburggasse. Sie verübten sechs Einbrüche in nebeneinanderliegenden Geschäften, die sich mit dem Vertrieb von Schmuck und Antiquitäten befassten. Bei allen Taten wurden die Auslagenscheiben mit einem Vorschlaghammer oder einer Axt eingeschlagen.

Am 3. September verzeichnete die Polizei erste Erfolge

Erste Erfolge, im Zusammenhang mit den Geschäftseinbrüchen, konnte die Wiener Polizei am 3. September 2010 verbuchen. Der 47- jährige Tibot T. und der 48-jährige Vilmos K. wurden nach einem verübten Einbruch in der Nähe der Stallburggasse festgenommen. Es konnten Ihnen drei Einbrüche nachgewiesen werden.

Kurz danach konnte man weitere Täter festnehmen

Am 17. September wurden, im Zuge einer Routinekontrolle, der weitere ungarische Staatsbürger in der Nähe des Tatorts angehalten. Auch diesen Männern konnten, dank diversen Videoaufzeichnungen,  zwei weitere Einbrüche in den Geschäften zur Last gelegt werden.

Sogar die WEGA beteiligte sich an der Aufklärung der Einbrüche

Zum Schluss wurden, am 10. Oktober 2010,  der 29-jährige Jozsef S. und die 20-jährigen Ferenc M. und Daniel B. von der WEGA angehalten. Die drei Täter wollten gerade flüchten, denn sie hatten am besagten Tag wieder einen Einbruch verübt.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wiener Einbruchsserie aufgeklärt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • VerstoĂź gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen