Wiener E-Carsharing Anbieter ELOOP feiert 3. Geburtstag

Der Wiener E-Carsharing Anbieter ELOOP feiert Geburtstag.
Der Wiener E-Carsharing Anbieter ELOOP feiert Geburtstag. ©APA/ROLAND SCHLAGER (Archivbild)
Der Wiener E-Carsharing Anbieter ELOOP feiert im August seinen 3. Geburtstag. Laut eigenen Angaben konnten in den vergangenen drei Jahren insgesamt 1,6 Mio. Kilo CO2 eingespart werden.
Carsharing Startup ELOOP erweitert Flotte
WienMobil Station in der Donaustadt eröffnet

Seit dem Start des Wiener Start Up ELOOP im Jahr 2019 mit 25 E-Autos ist das Angebot stetig gewachsten. Mittlerweile bietet der E-Carsharing Anbieter eine Flotte von 200 Tesla Model 3 in der Bundeshauptstadt an und steht kurz vor der Expansion nach München.

ELOOP sieht gestiegene Akzeptanz für E-Carsharing in Wien

"Unsere bisherige Entwicklung zeigt eindeutig, dass Wien die geteilte E-Mobilität wertschätzt und auch im täglichen Leben immer stärker nutzt. Ehemalige Vorurteile bezüglich zu knapper Reichweiten oder eines unverhältnismäßigen Ladeaufwandes haben sich in Luft aufgelöst", sagt Leroy Hofer, CEO und Mitgründer von ELOOP.

E-Carsharing spart CO2 und reduziert Privat PKWs

"Jeder ELOOP Nutzer trägt aktiv dazu bei, die Lebensqualität in Wien zu verbessern, indem der Verkehr durch emissionsfreie Alternativen und weniger Privat-PKW entlastet wird", sagt Nico Prugger, ebenfalls Mitgründer und CEO von ELOOP.

Laut dem E-Carsharing Anbieter ELOOP konnten seit dem Start vor drei Jahren bei über 200.000 Fahrten und rund 3 Millionen gefahrenen Kilometern, insgesamt rund 1,6 Mio Kilogramm an CO2 Emissionen eingespart werden. Diese Menge entspricht in etwa der jährlichen Aufnahmefähigkeit von ca. 130.000 Bäumen in Wien, so ELOOP.

ELOOP erweitert Carsharing Angebot in Wien

Das bisherige Carsharing Angebot hat ELOOP in der Coronakrise um weitere Modelle erweitert wurde. "Während der Pandemie konnten wir feststellen, dass die Autos zunehmend für längere Fahrten, beispielsweise für Tagestrips oder auch für längere Trips nach Frankreich oder Dänemark genutzt wurden. Daraus entstand in diesem Jahr auch unser E-Auto-Abo, das sowohl außerhalb von Ballungsräumen und Großstädten als auch für Firmen österreichweit eine echte Alternative zum Autobesitz darstellen soll", so Leroy Hofer weiter.

In den Tarifmodellen von ELOOP sind zudem alle Nebenkosten, wie Autobahn Vignette, Vollkasko Versicherung, ein regelmäßiges Service oder das Parkpickerl in allen 23 Wiener Bezirken, abgedeckt. Die Stromkosten werden je nach Verbrauch separat verrechnet. ELOOP-Nutzer können das geliehene E-Auto auch in der eigenen Garage parken. "Wir möchten ein umweltfreundliches, komfortables und günstiges Mobilitätsangebot als ernstzunehmende Konkurrenz zum Privatauto anbieten. Und das, ohne den Aspekt des Teilens aufgeben zu müssen", so Nico Prugger abschließend.

(Red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wiener E-Carsharing Anbieter ELOOP feiert 3. Geburtstag
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen