Wiener Drogenhändler von burgenländischer Exekutive ausgeforscht

Beamte des Landespolizeikommandos Burgenland haben am Freitag einen 27-jährigen Wiener wegen Suchtgifthandels auf freiem Fuß angezeigt.

Der Mann soll innerhalb der letzten fünf Jahre rund 1.500 Gramm Amphetamine, auch bekannt als “Speed”, in Umlauf gebracht haben, berichtete die Sicherheitsdirektion Burgenland heute, Samstag.

Der Wiener wird verdächtigt, vorwiegend bei Musikveranstaltungen in Ostösterreich, unter anderem auch in Klingenbach (Bezirk Eisenstadt), als Dealer tätig gewesen zu sein. Bei einer Hausdurchsuchung wurden neben kleineren Mengen Suchtgifts auch Suchtgiftutensilien sichergestellt.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wiener Drogenhändler von burgenländischer Exekutive ausgeforscht
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen