Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Wiener Drogenbaron beschäftigte Frauen als (Sex-)Arbeiterinnen für Suchtgift

Der 62-jährige Wiener wurde festgenommen.
Der 62-jährige Wiener wurde festgenommen. ©APA (Sujet)
Dem Landeskriminalamt Wien ist es gelungen, einen 62-Jährigen festzunehmen, der im Raum Wien und Oberösterreich Crystal-Meth (Piko) und teilweise auch Kokain im großen Stil verkauft haben soll. Außerdem nahm er von Frauen im Alter zwischen 18 und 25 Jahren "sexuelle Dienstleistungen" als Bezahlung für das Suchtgift entgegen und beschäftigte mehrere Damen als "Haushälterinnen", die er ebenso mit Drogen bezahlte.

War eine drogenabhängige Frau zwischen 18 und 25 knapp bei Kassa, konnte sie Suchtmittel gegen sexuelle Dienstleistungen erwerben. Andere Frauen - vorzugsweise aus asiatischen Staaten - ließ er laut Polizei für Crystal Meth und Kokain kochen, putzen, einkaufen oder sich massieren. Ende August nahmen ihn Ermittler des Landeskriminalamtes, Außenstelle Nord, fest.

Zahlreiche Festnahmen und Anzeigen rund um Wiener Drogenboss

Im Zuge der Festnahme des 62-Jährigen stellten die Ermittler diverse Suchtmittel, mehrere Handys und rund 5.000 Euro an Bargeld sicher. Insgesamt wurden dem österreichischen Staatsbürger der Verkauf von mindestens zwei Kilogramm Crystal-Meth sowie mehreren hundert Gramm Kokain mit einem Straßenverkaufswert von rund 70.000 Euro nachgewiesen.

Außerdem gelang es, eine Frau und einen Mann auszuforschen, die die Drogen im Raum Linz weiterverkauft haben sollen - sie wurden festgenommen. Ebenso wurden drei Frauen und ein Mann als Suchtmittelkuriere ausfindig gemacht. Diese wurden auf freiem Fuß angezeigt. Auch über 40 "Kunden" wurden ausgeforscht und angezeigt.

(Red.)

  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • Wiener Drogenbaron beschäftigte Frauen als (Sex-)Arbeiterinnen für Suchtgift
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen