Wiener Donaukanal: 16-Jähriger überfiel Mann (23) mit gezücktem Messer

Die Wiener Polizei konnte den Jugendlichen rasch ausforschen.
Die Wiener Polizei konnte den Jugendlichen rasch ausforschen. ©APA/HANS KLAUS TECHT
Am Samstagabend soll ein 16-Jähriger einem 23-Jährigem mit gezücktem Messer am Wiener Donaukanal Geld abgenommen haben. Die Polizei konnte den mutmaßlichen Täter ausforschen, der Jugendliche zeigte sich geständig.

Ein 16-Jähriger ist am Samstagabend nach einem Raubüberfall auf einen um sieben Jahre älteren Mann am Donaukanal in der Wiener Innenstadt festgenommen worden. Wie die Landespolizeidirektion am Sonntag mitteilte, hatte sich der 23-Jährige an Beamte der Bereitschaftseinheit gewandt, die im Rahmen einer Schwerpunktstreife "Sicherheit im öffentlichen Raum" im Bereich des Donaukanals patrouillierten. Er gab an, soeben von einem Jugendlichen beraubt worden zu sein.

Klappmesser vor die Brust gehalten

Im Zug einer Sofortfahndung wurde der Verdächtige aufgegriffen und festgenommen. Der 16-Jährige, der dem Beraubten ein Klappmesser vor die Brust gehalten und Bargeld verlangt haben soll, war geständig. Der 23-Jährige hatte ihm einen geringen Geldbetrag ausgehändigt. Er wurde bei dem Überfall nicht verletzt.

(APA/red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 1. Bezirk
  • Wiener Donaukanal: 16-Jähriger überfiel Mann (23) mit gezücktem Messer
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen