Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Wiener Donauinsel lockt nun mit Infocenter und Familienstrand

Das neue Infocenter auf der Wiener Donauinsel
Das neue Infocenter auf der Wiener Donauinsel ©APA
Serviceoffensive auf der Wiener Donauinsel: Am Samstag wird das neue Informationszentrum "Inselinfo" eröffnet, in dem Besucher Details über Freizeitangebote erfragen können. Zusätzlich soll bis Ende Juni zwischen der Nordbahn- und der Brigittenauer Brücke ein 200 Meter langer Familienstrand mit Flachwasserzone und vorgelagerten Inseln entstehen.

“Das wird eine Spiel- und Planschzone für Kinder”, kündigte Umweltstadträtin Ulli Sima (S) bei der Präsentation am Donnerstag an. Die beiden Projekte kosteten insgesamt etwa 600.000 Euro.

Die neue “Inselinfo” befindet sich in der Nähe der U1-Station Donauinsel, neben dem Wasserspielplatz. Der 170 Quadratmeter große Bau soll aber nicht nur der Information dienen, wie Gerald Loew, Leiter der MA 45 (Wiener Gewässer), betonte. Vielmehr sollen dort auch Veranstaltungen, Seminare und Ausstellungen abgehalten werden. Thema der ersten Schau ist “Die Entwicklung zum Freizeitparadies”. Am Samstag wird die Einrichtung mit einem großen Fest offiziell eröffnet.

Zusätzlich zum Informationszentrum wird ein mobiles Infoservice als Anlaufstelle für wissensdurstige Inselbesucher dienen. Bis zu vier Zweierteams von Mitarbeitern der MA 45 werden mit Elektrofahrrädern das Areal abfahren. Sie beantworten Fragen, nehmen Beschwerden auf und kontrollieren, ob die Inselregeln eingehalten werden, kündigte Sima an. Zur besseren Orientierung wird außerdem ein Leitsystem eingerichtet. Dieses besteht aus großen Infotafeln mit einer übersichtlichen Darstellung der Insel.

Mit insgesamt 42 Kilometer Badestrand zählt die Donauinsel zu den beliebten Freizeitoasen der Wiener. Immerhin halten sich dort an “starken Tagen” laut Sima bis zu 150.000 Menschen auf. Um Wasserratten künftig den Weg ins kühle Nass zu erleichtern, werden zusätzlich zu den 45 vorhandenen zwischen Floridsdorfer und Jedleseer Brücke vier weitere Uferstiegen errichtet. Außerdem gehen in diesem Bereich vier neue Schwimmpontons vor Anker.

Weitere Verbesserungen kündigte Sima auch in Sachen Sauberkeit an: Beim zukünftigen Familienstrand, beim Beachvolleyballplatz und bei der Festwiese werden neue WC-Anlagen errichtet. Diese spielen alle Stücke: Die Klos werden nach jedem Toilettenbesuch automatisch gespült und gereinigt. Auch an tierische Bedürfnisse wurde gedacht: Hundebesitzern stehen ab sofort 40 zusätzliche “Dogstations” zur Verfügung, wo die kostenlosen Sackerl fürs Gackerl erhältlich sind.

“Inselinfo” von Mai bis Oktober täglich geöffnet
Montag bis Samstag von 12.00 bis 20.00 Uhr
Sonntag von 10.00 bis 20.00 Uhr
Information im Internet: http://www.inselinfo.wien.at

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wiener Donauinsel lockt nun mit Infocenter und Familienstrand
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen