Wiener Burgtheater verschiebt Premiere von "Die Ärztin"

Das Burgtheater verschiebt die Premiere von "Die Ärztin" erneut.
Das Burgtheater verschiebt die Premiere von "Die Ärztin" erneut. ©APA/HERBERT NEUBAUER
Das Wiener Burgtheater verschiebt die Premiere von Robert Ickes Schnitzler-Überschreibung "die Ärztin" erneut. Bedingt durch den Lockdown war die erste Premiere auf 23. Dezember verschoben worden.

"Mit Rücksicht auf das Regieteam" ist Ickes freie Version von "Professor Bernhardi" nun am 7. Jänner 2022 erstmals zu sehen, teilte das Theater am Samstag mit. Bedingt durch den Lockdown war die ursprünglich für 4. Dezember geplante Premiere auf den 23. Dezember verschoben worden.

Wiener Burgtheater verschiebt Premiere von "Die Ärztin" erneut

Die weiteren Premieren des Burgtheaters neben "Die Ärztin" sind David Greigs "Monster" in der Regie von Felix Metzner morgen, Sonntag, die Uraufführung von "Die Schwerkraft der Verhältnisse" nach dem Roman von Marianne Fritz in der Regie von Bastian Kraft im Akademietheater am 18. Dezember sowie die Österreichische Erstaufführung von "Reich des Todes" von Rainald Goetz in der Regie von Robert Borgmann im Akademietheater am 29. Jänner.

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wiener Burgtheater verschiebt Premiere von "Die Ärztin"
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen